Tankrabatt in Frankreich sinkt – Lohnt sich der Weg für Saarländer jetzt noch?

Der Tankrabatt in Frankreich ist auf 10 Cent pro Liter abgesenkt worden. Für die meisten Saarländer:innen lohnt sich der Trip ins Nachbarland daher derzeit nicht mehr.
Der Tankrabatt gilt noch bis Ende des Jahres. Foto: dpa-Bildfunk
Der Tankrabatt gilt noch bis Ende des Jahres. Foto: dpa-Bildfunk

Tankrabatt in Frankreich wird niedriger

In Frankreich wird Sprit jetzt wieder teurer: In der Nacht zum heutigen Mittwoch (16. November 2022) ist dort der Tankrabatt deutlich abgesenkt worden. Lag er zuvor noch bei 30 Cent je Liter Kraftstoff, beträgt er ab sofort noch 10 Cent pro Liter.

Rabatt läuft Ende des Jahres aus

Der Energiekonzern Total reduziert seinen zusätzlich gewährten Rabatt laut „dpa“ von bisher 20 Cent auf 10 Cent bis zum Jahresende. Vielerorts hatte die Absenkung des Tankrabatts in den vergangenen Tagen zu langen Schlangen an den Zapfsäulen geführt. Der vom französischen Staat gewährte Tankrabatt soll Ende des Jahres auslaufen.

Tanken für viele Touristen jetzt weniger attraktiv

Auch für Tanktourist:innen aus Deutschland wird die Fahrt über die Grenze jetzt unattraktiver. Wegen der vergleichsweise günstigen Spritpreise waren im Grenzgebiet zuletzt viele Autofahrer:innen aus Deutschland für eine Tankfüllung nach Frankreich gependelt.

Streiks führten zu Engpässen an Zapfsäulen

Eigentlich hatte der Tankrabatt schon Anfang November reduziert werden sollen. Nach einem wochenlangen Streik von Raffinerie-Personal gab es zu dem Zeitpunkt aber noch Versorgungsengpässe an vielen Tankstellen, die noch immer nicht überall vollständig behoben sind. Die Regierung entschied daher, den Rabatt noch um einen halben Monat zu verlängern, um einen Ansturm auf die Tankstellen zu verhindern.

Frankreich will gezielt Bedürftigen helfen

Ab Anfang 2023 plant Frankreich gezielte Hilfen für Menschen, die beruflich auf ihr Auto angewiesen sind und nur über ein beschränktes Einkommen verfügen. Die Regierung stellte laut „dpa“ ein einfaches Online-Verfahren in Aussicht, damit Berechtigte den Zuschuss unkompliziert überwiesen bekommen.

Derzeit keine Ersparnis für Saarländer

Lohnt sich der Weg für Saarländer:innen über die Grenze mit der Reduzierung des Tankrabatts überhaupt noch? Wir haben das hier ausgerechnet:

Fazit: Weg lohnt sich nicht

Derzeit lohnt sich der Tank-Trip nach Frankreich nicht. Benzin ist im Moment an der günstigsten Tankstelle in Forbach (Cora) rund 10 Cent teurer als an der günstigsten Tankstelle in Saarbrücken. Auch beim Diesel muss man in Frankreich mehr zahlen als in Saarbrücken.

So hat SOL.DE gerechnet

Für die Rechnung haben wir folgende Annahmen gemacht:

  • ein Benziner verbraucht im Durchschnitt 7,7 Liter auf 100 Kilometern
  • ein Diesel verbraucht 7 Liter auf 100 Kilometern
  • eine Tankfüllung (Auto voll machen plus Kanister (10 Liter sind erlaubt)) liegt bei 70 Litern

Für die Berechnung haben wir uns die günstigsten Spritpreise in den jeweiligen Saar-Städten angesehen und mit den günstigsten Preisen in Forbach verglichen (Stand: Mittwoch, 12.05 Uhr). Der Ort liegt nur wenige Kilometer hinter der Grenze. In die Rechnung geht außerdem der Spritverbrauch auf dem Hin- und Rückweg ein. Nicht einberechnet ist der Verschleiß am Auto. Dieser ist von mehreren Faktoren abhängig und schwer einzuschätzen. Expert:innen geben ihn mit 50 bis 80 Cent pro Kilometer an.

Was man beachten sollte

Wichtig zu beachten: Die Preise sind ständigen Schwankungen unterworfen. Wer tanken will, sollte vorher die aktuellen Preise miteinander vergleichen. Das geht über die diversen Tank-Apps. Zudem sollte man mit Blick auf die Erderhitzung unnötige Fahrten – wenn möglich – vermeiden.

Günstigsten Preis in Frankreich finden

Die deutschen Benzinpreis-Apps zeigen auch die Preise hinter der Grenze an. Zusätzlich hilft die französische Regierung: Auf dieser Website können sich Interessierte eine Karte mit allen Tankstellen anzeigen lassen. Den gewünschten Kraftstoff auswählen und unter "Localisation - Par département" zu "57 - Moselle" navigieren. Dann werden die Tankstellen im Département Moselle an der Grenze angezeigt. Mit Klick auf das Zapfsäulen-Symbol seht ihr die aktuellen Preise an der jeweiligen Tankstelle.

Tanken an Selbstbedienungstankstelle meist nur mit Kreditkarte

In Frankreich gibt es einige Tankstellen mit Selbstbedienung beziehungsweise Tankautomat. Dort kann meist nur mit internationaler Kreditkarte bezahlt werden. Die in Deutschland verbreitete Girocard werde nicht immer akzeptiert, so das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur
- Mitteilung des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz
- eigene Berichte
- eigene Berechnungen
- App: Benzinpreis-Blitz
- ADAC
- DEKRA
- Statista: Durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch der in Deutschland zugelassenen Pkw in den Jahren von 2011 bis 2020