Brand in Ferienhaus in St. Wendel – Frau rettet sich

Im St. Wendeler Stadtteil Bliesen hat am Abend ein Ferienhaus gebrannt. Die Bewohnerin konnte sich noch selbst retten.
Die Einsatzkräfte mussten den Brand löschen. Foto: Lukas Becker/Feuerwehr
Die Einsatzkräfte mussten den Brand löschen. Foto: Lukas Becker/Feuerwehr

Flammen schlagen aus dem Haus

Gegen 22.18 Uhr am Donnerstagabend (24. November 2022) löste die integrierte Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg Alarm für die Löschbezirke der Feuerwehr St. Wendel aus. Im Bereich des Bliesener Hofgut Wackenborn sollte, laut der Notrufmeldung, ein Ferienhaus brennen. Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte zum Hofgut war der Flammenschlag aus dem Gebäude zu sehen, so die Feuerwehr.

Die Ursache für den Brand ist noch unklar. Foto: Lukas Becker/Feuerwehr

Bewohnerin unverletzt

Weiter berichtet die Feuerwehr, dass sich die Besitzerin selbstständig in Sicherheit bringen und vom Rettungsdienst versorgt werden konnte. Mit Atemschutz ausgestattet, konnten die Einsatzkräfte den Brand im Inneren schnell unter Kontrolle bringen und mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester überprüfen.

Ursache noch unklar

Das Holzhaus, das als Ferienhaus genutzt wurde, ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Die Hausbesitzerin kam bei Freunden unter. Warum es zu dem Brand gekommen war und wie hoch der Schaden ist, ist derzeit noch unklar. Brandermittler werden am Freitag hre Arbeit aufnehmen.

Das HAus ist derzeit unbewohnbar. Foto: Lukas Becker/Feuerwehr

Kräfte im Einsatz

Im Einsatz waren die Löschbezirke Bliesen, Winterbach, St. Wendel-Kernstadt und Mittleres Ostertal, sowie der Ortsverband St. Wendel des Deutschen Roten Kreuzes, die Polizei und die Stadtwerke.

Verwendete Quellen:
– Informationen der Feuerwehr

Feuerwehren Landkreis St. Wendel