Großeinsatz in Saarbrücken: Teils vermummte Fans ziehen durch die Innenstadt

Am Samstag steigt das große Saar-Pfalz-Derby zwischen Saarbrücken und Kaiserslautern. Für die Polizei ist es ein Spiel mit hohem Risiko. Schon am Vorabend versammelten sich Anhänger des FCS in der Innenstadt.
Schon am Vorabend des Spiels war die Polizei mit vielen Kräften unterwegs. Foto: @PolizeiSaarland/Twitter
Schon am Vorabend des Spiels war die Polizei mit vielen Kräften unterwegs. Foto: @PolizeiSaarland/Twitter

Aufgeheizte Stimmung in der Innenstadt schon am Vorabend des Derbys des 1. FC Saarbrücken gegen den 1. FC Kaiserslautern: In der Mainzer Straße/Bleichstraße hatten sich am Freitag (5. November 2021) über 100 teilweise vermummte Anhänger des FCS versammelt und waren in Richtung St. Johanner Markt gezogen. Unter ihnen waren auch Problemfans, so die Beamt:innen.

Platzverweise erteilt

Die Polizei, die mit einem Großaufgebot in der Stadt unterwegs war, kontrollierte die Gruppe und erließ Platzverweise. Die Personen mussten in Kleingruppen weitergehen. Im Nachgang sei es zu keinen weiteren Störungen mehr gekommen. Die Einsatzkräfte blieben die ganze Nacht in der saarländischen Landeshauptstadt im Dienst.

Twitter (X)

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter (X) angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Derby am Samstag um 14.00 Uhr

Das Fußballspiel wird am Samstag um 14.00 Uhr angepfiffen. Die Polizei geht davon aus, dass es zu Ausschreitungen kommen wird, daher wird es ein Aufgebot von rund 800 Einsatzkräften in der Stadt geben. Aus Sicherheitsgründen werden auch Straßen gesperrt. Mehr Infos dazu haben wir hier zusammengestellt: Polizei geht von Ausschreitungen bei FCS-Heimspiel aus – Was Fans und Anwohner:innen jetzt wissen müssen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilungen des saarländischen Landespolizeipräsidiums, 05.11.2021
– eigener Bericht