Kiloweise Drogen in Schuhkartons versteckt – Polizei stoppt Lkw nahe Homburg

Einem Bericht zufolge hat die Polizei auf dem Rastplatz Homburg an der A6 einen "Marihuana-Transport" gestoppt. Was bislang dazu bekannt ist:
Mehrere Kilogramm Marihuana seien sichergestellt worden. Symbolfoto: Presseportal/Zoll
Mehrere Kilogramm Marihuana seien sichergestellt worden. Symbolfoto: Presseportal/Zoll

Am gestrigen Dienstagabend (22. März 2022), gegen 19.00 Uhr, war ein Lastwagen aus Spanien wohl auf „Drogenfahrt“ unterwegs. Wie der „SR“ berichtet, stoppte die Polizei den Lkw auf dem Rastplatz Homburg an der A6. Dabei stellten die Einsatzkräfte mehrere Kilogramm Marihuana sicher, so der Rundfunkbericht. Zudem sei der Lkw-Fahrer festgenommen worden.

Wie ebenso aus dem „SR“-Bericht hervorgeht, war der Lastwagen grundsätzlich mit Schuhen beladen. Allerdings seien einige der Kartons komplett mit Drogen befüllt gewesen. Kleinere Mengen Marihuana stellten die Beamt:innen zudem in wiederum anderen Schuhkartons fest, hieß es.

Eine spanisch sprechende Person soll bei der Polizei angerufen und von dem Lkw berichtet haben, so der „SR“. Auf diese Weise seien die Beamt:innen der Drogenfahrt auf die Spur gekommen.

Verwendete Quellen:
– Saarländischer Rundfunk