Pyros, Flaschenwürfe, massive Verkehrsbehinderungen: Angespannte Lage vor Derby in Saarbrücken

In etwas mehr als einer Stunde wird das Spiel zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem 1. FC Kaiserslautern angepfiffen. Die Lage in der Innenstadt ist angespannt.
Anhänger:innend des FCK in Saarbrücken. Screenshot: @Gerrit_KL93/Twitter
Anhänger:innend des FCK in Saarbrücken. Screenshot: @Gerrit_KL93/Twitter

Wenige Stunden vor dem Beginn der Partie zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem 1. FC Kaiserslautern in der Dritten Fußballliga der Herren ist die Lage in der Innenstadt angespannt. Die Polizei berichtete am heutigen Samstagmittag (6. November 2021) von Fans, die in der gesamten City Pyros zünden.

Flaschenwürfe und Schlagstock-Einsatz am Ludwigskreisel

Vermummte Anhänger:innen beider Mannschaften hätten gegen 12.00 Uhr auch im Bereich des Ludwigskreisels Pyrotechnik abgebrannt und zudem Flaschen geworfen. Um ein Aufeinandertreffen der beiden Gruppen zu verhindern und die Fans abzudrängen,  setzten die Beamt:innen auch Schlagstöcke ein.

Ansammlung von mehr als 100 FCS-Fans schon am Abend zuvor

Die Polizei hatte im Vorfeld angekündigt, mit rund 800 Kräften vor Ort zu sein. Schon am Abend hatten sich mehr als 100 teils vermummte FCS-Fans in der Stadt versammelt.

Großes Polizeiaufgebot in Saarbrücken

In der Innenstadt kam es zwischenzeitlich zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen. Ein Sprecher rief dazu auf, die Stadt zu meiden. Inzwischen habe sich die Lage aber wieder etwas beruhigt. Das Spiel wird um 14.00 Uhr angepfiffen und  im Fernsehen übertragen. Parallel finden in der Saarlandhalle die Hylo-Badminton-Open statt. Aus Sicherheitsgründen richtete die Polizei Straßensperren ein. Mehr Infos dazu haben wir hier zusammengestellt: Polizei geht von Ausschreitungen bei FCS-Heimspiel aus – Was Fans und Anwohner:innen jetzt wissen müssen.

Verwendete Quellen:
– @PolizeiSaarland auf Twitter
– eigene Berichte