Versuchter Mord: Mann nach Feuer in Friedrichsthal in U-Haft

Ein 48-Jähriger ist nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Friedrichsthal in U-Haft genommen worden. Der Sulzbacher steht im Verdacht, das Feuer gelegt zu haben. Vier Menschen hatten Verletzungen erlitten.
Bei dem Feuer war Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden. Foto: Feuerwehr Friedrichsthal/Facebook
Bei dem Feuer war Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden. Foto: Feuerwehr Friedrichsthal/Facebook

Nach dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Friedrichsthal ist der mutmaßliche Brandstifter in Untersuchungshaft genommen worden. Bei dem Brand in der Straße Am Güterbahnhof vergangene Woche hatten drei Menschen Rauchgasverletzungen erlitten. Zudem wurde nach früheren Angaben eine Polizistin verletzt.

Frau verfolgt mutmaßlichen Brandstifter

Der Sulzbacher sei am heutigen Mittwoch (13. April 2022) unter dringendem Verdacht festgenommen worden, teilte Polizeisprecher Stephan Laßotta am Nachmittag mit. Eine Zeugin hatte den 48-jährigen Verdächtigen unmittelbar nach Bemerken des Feuers im Haus gesehen und ihn verfolgt. Die Frau verständigte die Polizei, die den mutmaßlichen Täter in der Nähe festnahm. Der Mann kam daraufhin in eine Klinik, wo er seit seiner Festnahme behandelt wurde. Hier geht’s zum ersten Bericht nach dem Brand: Vier Verletzte bei Brand in Friedrichsthal – Anwohner halten mutmaßlichen Brandstifter fest.

Kind und gehbehinderter Senior (77) verletzt

Bei dem Brand war Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden. Vier Menschen, darunter ein Kind und ein 77-jähriger, gehbehinderter Mann, waren verletzt worden. Der Senior musste von einer Polizistin aus dem Haus gerettet werden. Auch sie erlitt Verletzungen. Expert:innen für Brandermittlungen stellten zusammen mit einem Brandmittelspürhund und einem externen Gutachter fest, dass das Feuer ohne Verwendung eines Brandbeschleunigers gelegt worden war.

Brand in Friedrichsthal: Motiv noch unklar

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken stellte Antrag auf Haftbefehl wegen versuchten Mordes und besonders schwerer Brandstiftung. Laut Polizei ist noch unklar, warum der mutmaßliche Täter das Feuer gelegt haben soll. Die Ermittlungen dauern an.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saarland, 13.04.2022
– eigener Bericht