Versuchter Mord: Mutmaßlicher Brandstifter in Bous festgenommen

Mitte Januar stand in Bous ein Mehrfamilienhaus in Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat nun einen 42-Jährigen wegen versuchten Mordes festgenommen.
Nach einem Brand in Bous wurde ein Bewohner wegen versuchten Mordes festgenommen. Foto: Foto: Facebook/Feuerwehr Schwalbach Lbz Schwalbach/Griesborn
Nach einem Brand in Bous wurde ein Bewohner wegen versuchten Mordes festgenommen. Foto: Foto: Facebook/Feuerwehr Schwalbach Lbz Schwalbach/Griesborn

Mann nach Brand in Bous wegen versuchten Mordes festgenommen

Am 16. Januar 2023 kam es gegen 07.00 Uhr am Morgen in einem Mehrparteienhaus in Bous zu einem Brand. Ermittlungen der Polizei ergaben nun, dass ein 42-Jähriger das Feuer vorsätzlich gelegt haben soll. Die Beamt:innen nahmen den Mann am heutigen Freitag (10. März 2023) fest. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl wegen Verdacht des versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung erlassen. Er sitzt in der JVA Saarbrücken ein.

Bewohner soll eigene Wohnung angezündet haben

Der Verdächtige soll am Brandmorgen in seiner Wohnung in dem Mehrfamilienhaus an mehreren Stellen vorsätzlich Benzin verschüttet und angezündet haben. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich drei weitere Bewohner:innen in dem Gebäude auf. Glücklicherweise waren zwei von ihnen bereits wach und bemerkten den Brand rechtzeitig. Sie warnten den dritten Bewohner, flüchteten aus dem Haus und alarmierten die Feuerwehr.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Zwei Personen erlitten Rauchvergiftungen

Zwei der Betroffenen erlitten jedoch leichte Rauchgasvergiftungen und mussten ärztlich versorgt werden. Der Sachschaden am Gebäude liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Insgesamt leben sechs Personen in dem Wohnhaus.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der saarländischen Landespolizei
– eigener Bericht