Wieder tödlicher Unfall in Luxemburg: Junger Mann kommt ums Leben

Ein 24-Jähriger ist bei einem Unfall in Luxemburg ums Leben gekommen. Er ist der dritte Verkehrstote im Großherzogtum innerhalb weniger Tage.

Der Fahrer des Wagens kam ums Leben. Foto: Polizei

Schon wieder ist es in Luxemburg zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein 24-Jähriger verlor am Mittwoch (22. September 2021) zwischen Fötz und Steinbrücken im Südwesten des Landes sein Leben, teilte die Polizei mit.

Auto kollidiert mit Baum

Der Autofahrer war alleine gegen 21.10 Uhr auf der CR169 unterwegs gewesen, als er nach einer Linkskurve auf Höhe eines Bauernhofs von der Straße abkam. Der Wagen kollidierte anschließend mit einem Baum und wurde in eine angrenzende Wiese geschleudert.

Drei Tote innerhalb weniger Tage

Der Mann erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Die Polizei will jetzt die genaue Unfallursache klären. Die Staatsanwaltschaft ordnete außerdem eine Autopsie der Leiche an. Bereits am Wochenende waren zwei junge Menschen auf Luxemburgs Straßen ums Leben gekommen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Luxemburger Polizei, 23.09.2021
– eigene Recherche
– eigener Bericht