Zwei Verletzte bei Brand in Friedrichsthal – Haus ist einsturzgefährdet

Ein Ehepaar hat bei einem Feuer eines Wohnhauses in Friedrichsthal Rauchgasverletzungen erlitten. Das Gebäude ist einsturzgefährdet.
Das Feuer griff von einem Gartenschuppen auf das Wohnhaus über. Foto: Leserreporterin Kim-Sina Blaser
Das Feuer griff von einem Gartenschuppen auf das Wohnhaus über. Foto: Leserreporterin Kim-Sina Blaser

Bei einem Brand in Friedrichsthal sind in der Nacht auf den heutigen Donnerstag (7. April 2022) zwei Menschen verletzt worden. Sie erlitten Rauchgasvergiftungen und kamen ins Krankenhaus.

Feuerwehr rettet Ehepaar

Das Feuer war nach Angaben der Einsatzkräfte gegen 03.30 Uhr in einem Gartenhaus in der Kolpingstraße ausgebrochen und hatte dann auf den Wintergarten eines Wohnhauses übergegriffen. Die Feuerwehr musste ein Ehepaar über Steckleitern aus dem Haus retten. Die beiden 60-Jährigen wurden in nahe gelegene Kliniken gebracht, berichtet die Agentur „NonStopNews“. Zwei weitere Bewohner:innen konnten selbst aus dem Haus flüchten.

Haus einsturzgefährdet

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Laut „SR“ ist das Haus jetzt teilweise einsturzgefährdet. Zur Ursache gibt es noch keine Informationen, die Polizei ermittelt.

Das Haus ist jetzt einsturzgefährdet. Foto: kul/Feuerwehr Sulzbach/Saar Löschbezirk 1 Stadtmitte/Facebook

Verwendete Quellen:
– Facebook-Post der Feuerwehr Sulzbach/Saar Löschbezirk 1 Stadtmitte, 07.04.2022
– NonStopNews
– Saarländischer Rundfunk