Beschäftigte infiziert: Merziger “Bad”-Besucher:innen sollen sich auf Corona testen lassen

Auf Rat des Gesundheitsamts sollen sich bestimmte Gäste des Merziger Freizeit- und Gesundheitsbads „Das Bad“ auf Corona testen lassen. Die Empfehlung richtet sich an Besucher:innen folgender Tage:

Bei „Bad“-Beschäftigten wurden Infektionen festgestellt. Fotos: (links) Pixabay | (rechts) dpa-Bildfunk/Robert Michael

„Bad“-Besucher:innen wird Corona-Test empfohlen

Das Gesundheitsamt rät bestimmten „Bad“-Besucher:innen zu einem zeitnahen Corona-Test. Den Angaben zufolge trifft das auf Personen zu, die das Merziger Freizeit- und Gesundheitsbad am Samstag und Sonntag (21. und 22. August 2021) in der Saunawelt oder am Montag (23. August 2021) in der Wasserwelt besucht haben. Das geht aus einem Bericht der „SZ“ hervor. Der Grund für die Empfehlung des Gesundheitsamts: Corona-Fälle bei „Bad“-Beschäftigten.

Positive Testungen bei Personal

Laut Zeitung habe sich im Nachgang herausgestellt, dass an den entsprechenden Tagen Personen im „Bad“ gearbeitet haben, die mit dem Coronavirus infiziert waren. Den Informationen der Zeitung zufolge handele es sich um vier Beschäftigte. Die Merziger Bäder-GmbH schätzt die Wahrscheinlichkeit von Ansteckungen jeweiliger Gäste an den Tagen derweil als gering ein. „Allem Anschein nach“ seien die Infektionen im privaten Bereich erfolgt, teilte der Betrieb der „SZ“ mit. Zudem würden keine Hinweise vorliegen, dass Corona-Sicherheitsbestimmungen nicht eingehalten worden sind.

Regulärer Badebetrieb geht weiter

Ebenso geht aus dem Zeitungsbericht hervor, dass der reguläre Betrieb weiterläuft. Dazu sagte Thomas Klein, Geschäftsführer der Bäder-Gesellschaft: In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wurden „notwendige Maßnahmen getroffen. Unter anderem sei es zu freiwilligen PCR-Tests bei den anderen Beschäftigten gekommen – mit bislang negativen Ergebnissen.

Verwendete Quellen:
– Saarbrücker Zeitung