„Keine andere Wahl“: Nächster Adventsmarkt im Saarland abgesagt

Auch der Illinger Burg-Adventsmarkt fällt in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer. „Wir hatten keine andere Wahl“, so Bürgermeister König.

Immer mehr Advents- und Weihnachtsmärkte im Saarland werden jetzt abgesagt. Foto: Christoph Schmidt/dpa-Bildfunk

Die Gemeinde Illingen und die Arbeitsgemeinschaft (AG) haben den geplanten Burg-Adventsmarkt abgesagt. Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen sei es nicht mehr vertretbar, den Markt wie vorgesehen durchzuführen, teilte die Gemeinde am heutigen Montagvormittag (15. November 2021) auf Facebook mit.

Entwicklung nicht kalkulierbar

Die Veranstaltung hätte am 26. und 27. November auf der Burg Kerpen stattfinden sollen. Die Absage sei „schweren Herzens“ erfolgt, so Bürgermeister Armin König (Bunt.Saar). Wegen der steigenden Corona-Zahlen hätte man mit erheblichen Einschränkungen rechnen müssen, aber auch diese seien zurzeit wegen der rasanten Entwicklung nicht kalkulierbar.

Keine Planungssicherheit

„Aktuell ist außerdem nicht abzuschätzen, welche neue Regeln auf uns zukommen. Damit besteht auch keine Planungssicherheit für die Organisatoren des Marktes“, sagte König. Dem ehrenamtlichen Organisationsteam der AG Burg-Adventmarkt sei die Entscheidung nicht leichtgefallen.

Weihnachtsmarkt-Absagen im Saarland

Kurzfristig sei die Sitzung der AG und der Ortspolizei am Morgen anberaumt worden. Die Abstimmung wurde laut Gemeinde einstimmig beschlossen. "Wir hatten leider keine andere Wahl", so König. In den vergangenen Tagen sind mehrere Weihnachtsmärkte im Saarland wegen der Corona-Lage abgesagt worden.

Verwendete Quellen:
- Facebook-Post der Gemeinde Illingen, 15.11.2021
- eigene Berichte