Diese Weihnachtsmärkte im Saarland sind wegen Corona abgesagt

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen in der Region sind im Saarland bereits mehrere Weihnachtsmärkte abgesagt worden. Welche Märkte in diesem Jahr aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie erneut ins Wasser fallen, haben wir hier für euch aufgelistet:

Im Saarland wurden mehrere Weihnachtsmärkte aufgrund der Corona-Lage wieder abgesagt. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Soeren Stache

Mehrere Weihnachtsmärkte im Saarland wegen Corona abgesagt

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionslage wurden im Saarland nun mehrere Weihnachtsmärkte wieder abgesagt. Nachdem die saarländische Landesregierung erst vor wenigen Wochen im Rahmen einer neuen Corona-Verordnung „grünes Licht“ für die Märkte gegeben hatte, nehmen einige Veranstalter:innen jetzt wieder Abstand von einer Durchführung.

Diese Weihnachtsmärkte im Saarland fallen auch 2021

Nach bisherigen Informationsstand fallen im Saarland auch in diesem Jahr die folgenden Weihnachtsmärkte aus:

Kein Weihnachtsmarkt in Wadgassen wegen mangelnder Planungssicherheit

Bereits zu Beginn der Woche hat die Gemeinde Wadgassen bekannt gegeben, dass der Wadgasser Weihnachtsmarkt 2021 nicht stattfinden wird. Grund sei die unklare Regellage. „Es gibt im Saarland in dieser Pandemie wenig bis keinen Planungshorizont“, monierte Bürgermeister Sebastian Greiber (SPD). Er habe Angst vor einer Last-Minute-Absage, bei der am Ende die vielen ehrenamtlichen Standbetreiber:innen auf Kosten und Materialien sitzen bleiben. „Bis die Landesregierung weitere Entscheidungen trifft, ist es für uns zu knapp. Wir müssen jetzt entscheiden und abwägen, um Frust und Schäden bei den Vereinen und Schausteller:innen gering zu halten“, heißt es in einer Erklärung der Gemeinde Wadgassen abschließend.

Weihnachtsmarkt in Schmelz abgesagt

Auch die Gemeinde Schmelz hat ihren geplanten Weihnachtsmarkt aufgrund der aktuellen Corona-Situation wieder abgesagt. Es sei angesichts der steigenden Corona-Zahlen schlichtweg nicht vertretbar, den Markt in seiner üblichen Form und ohne Beschränkungen durchzuführen. Auch unter 3G-Maßnahmen sei das Ansteckungsrisiko zu hoch. Zudem seien diese Regeln nur schwer durchzuführen.

Auch Weihnachtsmarkt in Wemmetsweiler fällt ins Wasser

Auch der Nikolausmarkt in Wemmetsweiler findet in diesem Jahr erneut nicht statt. Nachdem es zunächst personelle Probleme bei der Organisation des Weihnachtsmarktes gegeben habe, habe man sich aufgrund der aktuellen Corona-Lage nun endgültig dazu entschieden, den Markt abzusagen, so Ortsvorsteher Marlo Christiaens.

Weihnachtsmarkt auf Burg Kirkel fällt wieder aus

Die eigentlich für 10. und 11. Dezember 2021 geplante Kirkeler Burgweynacht fällt ebenfalls aufgrund der Pandemielage wieder aus.

Kein Weihnachtsmarkt in Holz

Am Freitag (12. November 2021) informierte auch der Veranstalter des Holzer Weihnachtsmarktes über die sozialen Medien darüber, dass der diesjährige Markt erneut der Pandemie zum Opfer falle. Durch die geplante Einführung der 2G-Regel im Saarland sei der organisatorische Aufwand schlichtweg zu hoch.

Weihnachtsmarkt in Dirmingen fällt ebenfalls aus

Auch der Kulturverein Dirmingen gab inzwischen bekannt, dass der Dirminger Weihnachtsmarkt unter der momentanen kritischen, pandemischen Lage nicht durchgeführt werden könne. Er war ursprünglich für den 27. und 28. November geplant.

+++ Update (15. November 2021) +++

Nun wurde auch der Weihnachtsmarkt in Illingen abgesagt: „Keine andere Wahl: Nächster Adventsmarkt im Saarland abgesagt“.

+++ Update (16. November 2021) +++

Auch der Weihnachtsmarkt im Nauwieser Viertel in Saarbrücken wird nicht stattfinden. Außerdem wurden die Märkte in Friedrichsthal und Homburg-Einöd abgesagt.  Absagen gab es auch in Nalbach und Körprich.

+++ Update (17. November 2021) +++

Jetzt wurden auch die Weihnachtsmärkte in Wiebelskirchen, Eimersdorf und Heidstock sowie der Adventswochenmarkt in Eppelborn abgesagt. Auch in Ottweiler wird kein Weihnachtsmarkt stattfinden.

+++ Update (18. November 2021) +++

Absagen gibt es jetzt auch aus Freisen, Heusweiler, Türkismühle, Fraulautern, Luisenthal, Schwalbach, Elm und Tholey. Auch der Weihnachtsmarkt in St. Wendel fiel der Pandemie zum Opfer.  Auch die Gemeinde Überherrn hat seine Weihnachtsmärkte abgesagt.

+++ Update (19. November 2021) +++

Weitere Absagen kommen aus Beckingen, Reimsbach, Saarfels, Überherrn, Kastel, Köllerbach und Quierschied. Auch der Weihnachtsmarkt in Dillingen fällt aus.

+++ Update (22. November 2021) +++

Märkte finden auch nicht hier statt:

  • Blieskastel
  • Bliesmengen-Bolchen
  • Bosen
  • Eiweiler
  • Ensdorf
  • Gonnesweiler
  • Göttelborn
  • Güdingen
  • Homburg
  • Kastel
  • Lebach
  • Nunkirchen
  • Püttlingen
  • Rehlingen-Siersburg
  • Riegelsberg
  • Saarbrücken-Herrensohr
  • Sitzerath
  • St. Ingbert
  • Wadern
  • Walhausen
  • Wellesweiler

+++ Update (23. November 2021) +++

Ebenso hier gibt es nun Absagen:

  • Saarwellingen
  • Schwarzenholz
  • Lebach-Eidenborn
  • Riegelsberg-Walpershofen
  • Wallerfangen-Gisingen
  • Weiskirchen

+++ Update (25. November 2021) +++

In den folgenden Orten wurden heute weitere Märkte abgesagt:

  • Freisen
  • Homburg-Jägersburg
  • Kirkel-Limbach
  • Saarbrücken-Dudweiler

+++ Update (29. November 2021) +++

Weitere Absagen betreffen diese Weihnachtsmärkte

  • Bous
  • Homburg-Beeden
  • Neunkircher Zoo

+++ Update (3. Dezember 2021) +++

Auch abgesagt wurde der Weihnachtsmarkt in Sulzbach.

Weitere Absagen der Weihnachtsmärkte im Saarland dürften folgen

Aufgrund des weiter steigenden Infektionsgeschehens ist davon auszugehen, dass in den nächsten Tagen und Wochen noch weitere Weihnachtsmärkte im Saarland abgesagt werden.

Verwendete Quellen:
– eigene Recherche
– eigene Berichte