Saarlouiser Schmuckladen „Gecko“ muss wegen Corona-Lockdown schließen

Der Schmuckladen "Gecko" in Saarlouis ist der Corona-Krise zum Opfer gefallen. Ende Mai soll das Geschäft endgültig schließen.

Schmuckladen „Gecko“ schließt

„Wir sind unendlich traurig, dass wir unser geliebtes Gecko zum 31.05. schließen müssen“, teilte der Saarlouiser Schmuckladen am heutigen Samstagmorgen (13. Februar 2021) auf Facebook mit.

Schließung wegen Corona

Der „SZ“ sagte Inhaberin Petra Gindorf-Portz: Aufgrund der Corona-Pandemie könne man sich nicht mehr über Wasser halten. Die Schließung vor Weihnachten sei der Untergang gewesen. „Es stand fest, dass wir jetzt einen Schlussstrich ziehen müssen“, wird Gindorf-Portz zitiert.

Abholservice möglich

Bis zur Schließung Ende Mai können Interessierte noch den Abholservice des „Gecko“ nutzen. Dieser kann dienstags und mittwochs, von 10.00 bis 14.00 Uhr, donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr, und an Freitagen von 10.00 bis 14.00 Uhr in Anspruch genommen werden. Zur Absprache können etwa die Facebook-Seite oder der telefonische Weg (06831-9665912) genutzt werden.

Das gesamte Gespräch mit der Inhaberin sowie Hintergründe gibt es im Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ (Hinweis: Der Beitrag gehört zum „SZ+“-Angebot der Saarbrücker Zeitung. Um diesen zu lesen, müsst ihr euch gegebenenfalls registrieren oder eine Bezahloption wählen). 

Verwendete Quellen:
– Saarbrücker Zeitung
– „Gecko“ auf Facebook