Fridays for Future Saar geht heute bei Klimademo in Berlin auf die Straße – für „gerechtere Welt ohne Klimakrise“

Die Klimaschutzbewegung Fridays for Future geht am heutigen Freitag (22. Oktober 2021) für eine Demo in Berlin auf die Straße. Auch Vertreter:innen aus dem Saarland sind bei dem Zentralstreik in der Hauptstadt dabei. Worum es geht:

Aktivist:innen von Fridays for Future Saarland gehen heute in Berlin auf die Straße. Archivfoto: dpa-Bildfunk/Andreas Arnold

Heute Klimademo in Berlin: Auch Saar-Aktivist:innen am Start

Am heutigen Freitag (22. Oktober 2021) findet in Berlin ein „großer und bunter Zentralstreik für eine gerechtere Welt ohne Klimakrise“ statt. Darüber informierte die Bewegung Fridays for Future unter anderem auf ihrer Webseite. Den Angaben zufolge kommen heute demnach „alle klimabewegten Menschen“ zu der Demo in der Hauptstadt zusammen. Fridays for Future fordere Maßnahmen für eine Begrenzung der Klimaerwärmung auf 1,5 Grad.

Laut Webseite nehmen auch Aktivist:innen aus dem Saarland an dem Zentralstreik teil. Man wolle sich „unüberhörbar in Berlin“ machen. Die Koalitionsverhandlungen sollten „den Druck der Straße spüren“, hieß es im Vorfeld. Angaben des „SR“ zufolge werden 20 Personen aus dem Saarland erwartet. Wie die Berliner Polizei der Deutschen Presse-Agentur („dpa“) bestätigte, wurden zur Klimademo durch das Regierungsviertel insgesamt rund 10.000 Personen angemeldet.

Klare Vorstellungen

Die Klimabewegung hat „dpa“ zufolge klare Vorstellungen, was eine neue Bundesregierung anpacken müsste. Sechs zentrale Punkte seien gemeinsam mit der Wissenschaftler:innen-Vereinigung Scientists for Future ausgearbeitet worden. Dazu gehören unter anderem ein verbindlicher Kohleausstieg bis 2030 und ein sofortiger Neu- und Ausbaustopp für Autobahnen sowie Bundesstraßen.

Beginn um 12.00 Uhr am Bundeskanzleramt

Laut „dpa“ beginnt der Protestzug am heutigen Freitag um 12.00 Uhr am Bundeskanzleramt in Berlin. Die Demo gehöre zu Aktionstagen, zu denen das Bündnis „Gerechtigkeit Jetzt!“ anlässlich der Koalitionsverhandlungen aufgerufen hatte. Bereits kurz vor dem Ende der Bundestagswahl hatte Fridays for Future bei einer großen Demo mehr Klimaschutz gefordert. Nach Schätzungen sollen zirka 100.000 Personen daran teilgenommen haben. Auch Initiatorin Greta Thunberg hielt vor dem Reichstagsgebäude eine Rede.

Verwendete Quellen:
– eigener Bericht
– eigene Recherche
– Saarländischer Rundfunk