Kaiserslautern: Nachbarschaftsstreit eskaliert an Silvester

Ein schwelender Streit zwischen den Bewohnern eines Hauses in der Kaiserslauterner Innenstadt ist ausgerechnet an Silvester eskaliert. Die Polizei musste einschreiten.

Länger schwelender Streit eskalierte

Ein bereits seit längerem anhaltender Nachbarschaftsstreit ist in Kaiserslautern In der Silvesternacht eskaliert. Wie aus einem Bericht der Polizei Westpfalz hervorgeht, hatten die Bewohner zweier Wohnungen in einem Mietshaus in der Kaiserslauterner Innenstadt mit ihren Gästen den Jahreswechsel gefeiert.

Alkohol war im Spiel

Während der Feierlichkeiten gerieten die Partygäste in Streitigkeiten, die schließlich in einer körperlichen Auseinandersetzung gipfelten. Dabei gingen laut Polizei über zehn teilweise alkoholisierte Personen  unter anderem mit Baseballschläger und Elektroschocker aufeinander los.

Drei leicht Verletzte

Den alarmierten Einsatzkräften der Polizei gelang es schließlich, die Streithähne zu  trennen. Bei der Schlägerei hatten drei Personen leichte Verletzungen erlitten. Gegen drei 44, 33 und 18 Jahre alte, alkoholisierte Männer aus Kaiserslautern wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verwendete Quellen:

– Bericht der Polizei Westpfalz