Große Schlägerei nach Fußball-Spiel in Neunkirchen: Drei Menschen verletzt

Der 1. FC Saarbrücken hat am letzten Samstag das Spiel gegen die Borussia Neunkirchen im Saarlandpokal gewonnen. Nach dem Spiel waren die Gefühle sehr hoch. Ungefähr 30 Fußball-Fans haben sich gestritten und geschlagen.
Rund 30 FUßballfans gingen nach dem Spiel in Neunkirchen aufeinander los. Symbolfoto: Marijan Murat/dpa
Rund 30 FUßballfans gingen nach dem Spiel in Neunkirchen aufeinander los. Symbolfoto: Marijan Murat/dpa

Dieser Text wurde mithilfe von KI generiert und von der Redaktion vor Veröffentlichung überprüft.

Bitte beachten: Wörtliche Zitate wurden nach Empfehlung der DIN-Norm für Leichte Sprache (DIN SPEC 33429) ggfs. ebenfalls angepasst.

Originaltext und -zitate im Originalbeitrag: Massenschlägerei nach Saar-Derby in Neunkirchen: Drei Personen verletzt

Das Fußball-Spiel im Ellenfeldstadion in Neunkirchen

Im Ellenfeldstadion in Neunkirchen fand nach vielen Monaten Bauarbeiten das Achtelfinale im Saarlandpokal statt. Der 1. FC Saarbrücken spielte um 14.00 Uhr gegen die Borussia Neunkirchen. Nach dem Spiel, das der 1. FC Saarbrücken gewonnen hat (0:4), waren die Gefühle sehr hoch.

Ärger nach dem Fußball-Spiel in Neunkirchen

Ungefähr 90 Minuten nach dem Spiel gab es Ärger. Die Polizei sagte am Sonntag, dass etwa 20 bis 30 Fußball-Fans vor dem Ellenfeldstadion in Streit geraten sind. Daraus wurde eine Schlägerei. Laut Polizei wurden mindestens drei Männer im Alter von 17 bis 44 Jahren leicht verletzt. Ein Mann, der vielleicht etwas damit zu tun hat, wurde erkannt: Er ist 31 Jahre alt und kommt aus Homburg. Er soll auch die Polizisten beleidigt haben. Andere Menschen, die vielleicht auch etwas damit zu tun haben, sind nicht bekannt.

Woher die Informationen kommen:
– Mitteilung der Polizei in Neunkirchen, 24.03.2024
– Deutsche Presse-Agentur