Großeinsatz im Hunsrück: Notlandung einer Boeing 747 am Flughafen Hahn

Großalarm am Flughafen Hahn im Hunsrück am heutigen Mittwochmittag (23.06.2021) gegen 12:30 Uhr. Eine Boeing
Sebastian Schmitt für newstr.de (4)
Sebastian Schmitt für newstr.de (4)

Warning: Undefined variable $image in /var/www/vhosts/sol.de/httpdocs/sol-live/wp-content/plugins/orange-news/components/CPT/gallery/gallery_shortcode.php on line 342

Warning: Trying to access array offset on null in /var/www/vhosts/sol.de/httpdocs/sol-live/wp-content/plugins/orange-news/components/CPT/gallery/gallery_shortcode.php on line 342

Großalarm am Flughafen Hahn im Hunsrück am heutigen Mittwochmittag (23.06.2021) gegen 12:30 Uhr.

Eine Boeing 747 der Sky Gates Airline startete am Flughafen Hahn um 12:18 Uhr mit dem Ziel Moskau. Es handelt sich bei der Maschine um ein Frachtflugzeug. Es startete in Richtung Rhein, als die Piloten kurz nach dem Start eine Fehlermeldung des Bordcomputers bekommen haben, dass sie ein Triebwerksproblem haben.

Umgehend wurde unter dem Stichwort: S3 Sonderlage- Luftnotlage“ ein Großalarm für die Flughafenfeuerwehr und alle größeren Feuerwehren der VG Kirchberg ausgelöst, die auch umgehend ausrückten.

Das Flugzeug flog währenddessen eine große Schleife bis in den Hochwald, etwa Höhe Hermeskeil, drehte und landete schließlich wieder am Flughafen Hahn. Die Besatzungsmitglieder wurden in Sicherheit gebracht und das Flugzeug untersucht. Für die Feuerwehr hieß es zunächst „Aufatmen“, denn es gab keinen bestätigten Triebwerksbrand.

Die Ursache der Fehlermeldung wird nun durch Spezialisten untersucht. Ob und wann die Frachtmaschine wieder starten kann, ist unklar.