Krank an den Feiertagen: Hier gibt’s im Raum Trier Hilfe

Die meisten Arztpraxen haben zwischen den Jahren geschlossen. Wohin also, wenn am Feiertag plötzlich Schmerzen auftreten? Oder Viren zu Gast am Weihnachtstisch sind? Dann hilft der Notdienst aus:
Auch an Feiertagen ist die Notfallversorgung gesichert. Symbolfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Auch an Feiertagen ist die Notfallversorgung gesichert. Symbolfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Wenn der eigene Hausarzt oder die Hausärztin Weihnachtsurlaub hat, ist meist eine Vertretung geplant. Diese wird über den Anrufbeantworter oder die Webseite mitgeteilt. Was muss ich aber tun, wenn ich am Feiertag krank werde? Im Krankheitsfall können die Notdienste aushelfen – vor allem an Sonn- und Feiertagen. Ärzte und ihre Verbände, wie die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) und die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen (KZV), haben den Dienst eingerichtet, um Patient:innen rund um die Uhr zu versorgen, erklärt der „SWR“.

Ärztlichen Bereitschaftsdienst anrufen – Nummer: 116 117

Wenn kein Notfall vorliegt, hilft ein Anruf beim Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der bundesweiten Telefonnummer 116117 weiter. Die Nummer ist rund um die Uhr erreichbar und kostenlos. An Feiertagen rechnet die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz dem „SWR“ zufolge aber mit längeren Wartezeiten wegen des hohen Patientenaufkommens – aufgrund von einer Erkältungs- und Grippewelle und wieder gestiegener Coronazahlen.

Am Telefon sitzt medizinisch geschultes Personal, das je nach Beschwerden an eine ärztliche Bereitschaftspraxis oder im Ernstfall an die Notaufnahme verweist.

Ärztliche Bereitschaftspraxen in der Region – geöffnet an Weihnachten und Silvester

  • Birkenfeld, Ärztliche Bereitschaftspraxis, Schneewiesenstraße 20, 55765
  • Bitburg, Marienhaus Klinikum Eifel, Krankenhausstraße 1, 54634
  • Daun, Krankenhaus Maria-Hilf, Maria Hilf-Straße 2, 54550
  • Gerolstein, Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth, Aloys-Schneider-Straße 37, 54568
  • Idar-Oberstein, Klinikum Idar-Oberstein GmbH, Dr. Ottmar-Kohler-Straße 2, 55743
  • Kusel, Westpfalz-Klinikum Standort 2, Im Flur 1, 66869
  • Pirmasens, Städtisches Krankenhaus, Pettenkoferstraße 13-15, 66955
  • Prüm, St. Joseph-Krankenhaus, Kalvarienberg 4, 54595
  • Saarburg, Kreiskrankenhaus St. Franziskus, Graf-Siegfried-Straße 115, 54439
  • Trier, Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen Mitte, Feldstraße 16, 54290
  • Wittlich, St. Elisabeth Krankenhaus, Koblenzer Straße 91, 54516

Wann wähle ich den Notruf?

112 wird gewählt, wenn die Situation nicht einzuschätzen ist, Zweifel am Gesundheitszustand der betroffenen Person oder gar Lebensgefahr besteht. Bei einem Notfall ist die frühzeitige Alarmierung des Notrufs 112 von entscheidender Bedeutung, betont das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Notfälle sind neben schweren Unfallverletzungen auch lebensbedrohliche akute Erkrankungen oder Vergiftungen, bei denen die Anwendung lebensrettender Maßnahmen im Vordergrund stehen. Lebensbedrohende Zustände sind unter anderem Atemstillstand, Herz-Kreislaufstillstand, Schock, starke Blutungen und starke Verbrennungen.

Augenärztlicher Notdienst

Bei akuten Beschwerden am Auge oder Augenverletzungen sollte direkt der augenärztlichen Notdienst einer Augenklinik aufgesucht werden. Die nächste ist in Trier: Zentrum für Augenheilkunde am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier (Nordallee 1, 54292 Trier, Telefon 0651/2082244). In Rheinland-Pfalz bieten noch zwei weitere Kliniken einen augenärztlichen Notdienst an. Das sind  neben Trier noch Mainz und Kaiserslautern. Hinweis: In Trier ist im Brüderkrankenhaus ab Februar 2024 Schluss. Der augenärztlichen Notdienst wird geschlossen – hier mehr dazu.

Zahnärztlicher Notdienst

Bei akuten Problemen mit den Zähnen gibt es auch einen speziellen Notdienst, der in der Region Trier unter 01805 065100 zu erreichen ist (14ct/min vom Festnetz). Der zahnärztliche Notdienst im Eifelkreis Bitburg-Prüm sowie in den Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Trier-Saarburg und Vulkaneifel ist nur nach telefonischer Voranmeldung von Samstag früh 8.00 Uhr bis Montag früh 8.00 Uhr erreichbar.

Der Notdienst in der Stadt Trier ist von Freitag 15.00 Uhr bis Montag früh 8.00 Uhr sowie am Mittwochnachmittag von 16.00 bis 22.00 Uhr für unvorhergesehene und dringende Notfallbehandlungen eingerichtet. An Feiertagen ist er von 8.00 Uhr bis zum nachfolgenden Tag um 8.00 Uhr erreichbar.

Welche Apotheke hat Notdienst?

Der Jahresplan der Apotheken wird schon früh festgelegt. In diesem Jahr haben an Weihnachten und Silvester folgende Apotheken geöffnet:

24. Dezember 2023:

  • Apotheke am Viehmarktplatz, Fahrstraße 3-4, 54290 Trier, Telefon: (0651)73171
  • Diana-Apotheke, Triererstraße 18, 54314 Zerf, Telefon: (06587)888
  • Neue Apotheke, Trierer Straße 15, 66709 Weiskirchen, Telefon: (06876)227
  • Hirsch-Apotheke, Hauptstraße 3, 54424 Thalfang, Telefon: (06504)91430
  • Löwen-Apotheke, Brodenheckstr. 24, 54634 Bitburg, Telefon: (06561)946964

25. Dezember 2023:

  • Rosen-Apotheke, Bahnhofstraße 30-32, 54292 Trier, Telefon: (0651)44359
  • Martinus-Apotheke, Meierstraße 2, 54294 Trier, Telefon: (0651)828840
  • Tiger-Apotheke, Schönfelderstraße 46, 54298 Orenhofen, Telefon: (06580)1577
  • Burg-Apotheke, Heckingstraße 12-14, 54439 Saarburg, Telefon: (06581)994966
  • Bacchus-Apotheke, Raiffeisenstr. 1, 54340 Leiwen, Telefon: (06507)3178

26. Dezember 2023:

  • Apotheke Heiligkreuz, Rotbachstraße 30, 54295 Trier, Telefon: (0651)9930170
  • St. Margarethen-Apotheke, St. Margarethenstraße 3, 54344 Kenn, Telefon: (06502)4040493
  • Liebfrauen-Apotheke, Brückenstraße 11-13, 54439 Saarburg, Telefon: (06581)919610
  • Hochwald-Apotheke, Bahnhofstraße 6, 54427 Kell, Telefon: (06589)1015
  • Schwanen-Apotheke, Kirchstraße 3, 54662 Speicher, Telefon: (06562)2355

01. Januar 2024:

  • St. Petrus-Apotheke, Gartenfeldstraße 15, 54295 Trier, Telefon: (0651)48450
  • Apotheke am Markt, Goethestraße 2, 54329 Konz, Telefon: (06501)99296
  • Remigius-Apotheke, Herrensteg 13, 54421 Reinsfeld, Telefon: (06503)7280
  • Marien-Apotheke, Enztalstraße 17, 54675 Mettendorf, Telefon: (06522)93090
  • Hirsch-Apotheke, Malbergerstraße 3, 54655 Kyllburg, Telefon: (06563)2034

Nummer bei psychischen Krisen

Wer eine akute psychische Krise durchlebt, kann sich auch an Feiertagen Hilfe holen – auch nachts. Unter anderem gibt es einen psychiatrischen Bereitschaftsdienst (Zuerst 116 117 wählen). Zusätzlich gibt es die kostenlose, anonyme Telefonseelsorge. Die Nummern (0800)1110111, (0800)1110222 oder 116123 sind rund um die Uhr besetzt.

Verwendete Quellen:
– DRK
– Bericht SWR
– Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz
– Telefonseelsorge
– Kassenärztliche Vereinigung RLP