1. FC Saarbrücken freut sich auf „geile Spiele, geile Gegner“ im November

Trotz zweier Niederlagen freut sich der 1. FC Saarbrücken auf die insgesamt sechs Partien, die für die Mannschaft im November anstehen.
Der 1. FC Saarbrücken tritt im November unter anderem gegen den langjährigen Rivalen 1. FC Kaiserslautern an. Archivfoto: BeckerBredel
Der 1. FC Saarbrücken tritt im November unter anderem gegen den langjährigen Rivalen 1. FC Kaiserslautern an. Archivfoto: BeckerBredel
Der 1. FC Saarbrücken tritt im November unter anderem gegen den langjährigen Rivalen 1. FC Kaiserslautern an. Archivfoto: BeckerBredel
Der 1. FC Saarbrücken tritt im November unter anderem gegen den langjährigen Rivalen 1. FC Kaiserslautern an. Archivfoto: BeckerBredel

Die Mannschaft gehe mit einer „brutalen Vorfreude“ in den November, so Trainer Lukas Kwasniok. Den FCS erwarteten „geile Spiele, geile Gegner“, ergänzte Stürmer Sebastian Jakob. 

1. FC Saarbrücken morgen beim MSV Duisburg zu Gast

Am Mittwoch (4. November 2020, 19.00 Uhr) findet in der dritten Liga das Nachholspiel des 1. FC Saarbrücken beim MSV Duisburg statt. Die Partie war Anfang Oktober wegen Coronafällen beim Gegner abgesagt worden. Am Ersatztermin muss Trainer Kwasniok allerdings auf Timm Golley (Rückenprobleme), Sebastian Bösel (Oberschenkelbeschwerden), Minos Gouras (Schlüsselbein-OP) und Rasim Bulic (Handbruch) verzichten.

Der 1. FCS tritt im Oktober unter anderem gegen den 1. FCK an

Am Samstag (7. November 2020, 14.00 Uhr) erwartet der 1. FC Saarbrücken dann Dynamo Dresden im Ludwigsparkstadion. In der kommenden Woche geht es für die Saarbrücker weiter bei den Aufsteigern von Viktoria Köln (13. November). Am 21. November spielt der FCS gegen den SV Wehen Wiesbaden und am 24. November bei Türkgücü München (24. November).

Das Highlight des November steht dann am 29. November an. Dann trifft der 1. FC Saarbrücken auf den langjährigen Rivalen 1. FC Kaiserslautern.

Saarbrücken derzeit auf Platz 4 der Liga

Derzeit belegt Saarbrücken mit 13 Punkten den vierten Platz der Dritten Liga. Zuletzt unterlag die Mannschaft dem SC Verl mit 1:2 und dem KFC Uerdingen mit 0:1. „Alle Punkte, die wir bisher geholt haben, sind erstmal Punkte gegen den Abstieg„, stellte Jacob klar. 

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presseagentur