1. FC Saarbrücken gegen FC Ingolstadt live im TV und Stream

Der 1. FC Saarbrücken trifft am heutigen Samstag (19. Dezember 2020) im Spitzenspiel der dritten Liga auf den FC Ingolstadt. Anstoß ist um 14.00 Uhr im heimischen Ludwigsparkstadion. Das Spiel wird live im TV übertragen. Zudem gibt es einen Livestream.

Der 1. FC Saarbrücken trifft am 17. Spieltag auf den FC Ingolstadt. Hintergrundfoto: BeckerBredel
Der 1. FC Saarbrücken trifft am 17. Spieltag auf den FC Ingolstadt. Hintergrundfoto: BeckerBredel

+++ UPDATE: Das Spiel endete mit 3:3 torreich, aber unentschieden. +++

Am 17. Spieltag der dritten Liga trifft der 1. FC Saarbrücken auf den FC Ingolstadt. Die Partie findet im Ludwigsparkstadion coronabedingt unter dem Ausschluss von Zuschauern statt. Anstoß ist um 14.00 Uhr.

1. FC Saarbrücken gegen Wehen Wiesbaden live im TV

Auch wenn keine Zuschauer vor Ort in Saarbrücken erlaubt sind, können die Anhänger des FCS das Spiel live verfolgen. Der „SR“ überträgt die Partie 1. FC Saarbrücken gegen FC Ingolstadt ab 14.00 Uhr live im Fernsehen.

1. FC Saarbrücken gegen Wehen Wiesbaden im Livestream

Zudem stellt die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt einen Livestream zur Verfügung: „1. FC Saarbrücken gegen FC Ingolstadt im Livestream“. Darüber hinaus gibt es wie gewohnt einen Stream bei „Magenta Sport“ unter: „FCS gegen Ingolstadt im Magenta-Stream“.

Der 1. FC Saarbrücken bietet auch wie gewohnt das FCS-Fanradio an. Ab 13.45 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Live-Kommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Zudem informiert der Verein auf Facebook, Instagram und Twitter über das Spiel.

FCS-Trainer Kwasniok erwartet „richtig geiles Spiel“

Auf die Frage, ob es ihn störe, dass der FC Ingolstadt durch den Spielausfall des 1. FC Saarbrücken am Mittwoch an den Blau-Schwarzen vorbeigezogen ist, antwortete FCS-Trainer Lukas Kwasniok, dass die Tabellensituation erst einmal uninteressant sei. Er konzentriere sich immer nur auf das nächste Spiel.

Dort erwartet Kwasniok einen starken Gegner: „Man kann sie ein wenig mit Dynamo Dresden vergleichen und im Laufe einer Saison setzt sich diese Qualität eben durch“. Er kündigte ein attraktives und kampfbetontes Spiel an: „Ich erwarte nochmal ein richtig geiles Spiel zum Ende und wir haben sicherlich auch unsere Möglichkeiten, um dieses Spiel zu gewinnen, so Kwasniok.

Dem FCS-Trainer stehen gegen Wiesbaden mit Ausnahme von Maurice Deville (Muskelfaserriss) alle Spieler zur Verfügung stehen.

Verwendete Quellen:
– eigene Recherche
– Angaben des 1. FC Saarbrücken