Ab heute Mittag: A6 bei Grumbachtalbrücke teilweise gesperrt – Staus möglich

In Höhe der Grumbachtalbrücke finden auf der A6 heute kurzfristig dringende Reparaturarbeiten statt. Die Fahrbahn ist in beide Richtungen teilweise gesperrt. Die Autobahn GmbH rechnet mit Verkehrsstörungen.
Bei der Grumbachtalbrücke müssen dringende Reparaturen erfolgen. Die A6 ist teilweise gesperrt. Symbolfotos: Apple Fotos & Pixabay
Bei der Grumbachtalbrücke müssen dringende Reparaturen erfolgen. Die A6 ist teilweise gesperrt. Symbolfotos: Apple Fotos & Pixabay

Akute Schäde in Höhe Grumbachtalbrücke

Auf der A6 zwischen den Anschlussstellen (AS) Saarbrücken-Fechingen (4) und St. Ingbert-West (5) sind in Höhe der Grumbachtalbrücke akute Schäden an den Wasserabläufen aufgetreten. Laut Autobahn GmbH dulde die Beseitigung keinen Aufschub. Die Verkehrssicherheit müsse gewahrt bleiben.

A6 ab heute Mittag in beide Richtungen teilweise gesperrt

In Höhe der betroffenen Stellen muss die A6 daher am heutigen Freitag (18. August 2023) teilweise gesperrt werden. In Richtung Saarbrücken ist die Normalspur ab etwa 12:30 Uhr gesperrt, es folgt die Normalspur in Richtung Mannheim ab circa 13:00 Uhr. Der Verkehr führt jeweils einstreifig an den Baustellen vorbei.

Sperrung bleibt bis auf Weiteres bestehen

Die Instandsetzung sollte nach ursprünglicher Planung bis einschließlich Samstag (19. August 2023) dauern. Wie die Autobahn GmbH am Nachmittag mitteilte, ist eine kurzfristige Schadensbehebung jedoch nicht möglich. Die Sperrung bleibt daher bis auf Weiteres bestehen.

Autobahn GmbH rechnet mit Verkehrsbehinderungen

Die Autobahn GmbH rechnet mit Behinderungen im Berufsverkehr. Verkehrsteilnehmer:innen sollten auf Meldungen im Rundfunk achten und Störungen bei der Routenplanung berücksichtigen. Man müsse mit mehr Fahrzeit planen.

„Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen“, so die Mitteilung.

Verwendete Quellen:
– Autobahn GmbH