Buchverkauf von „Milas Traumreise“ erzielt 20.000 Euro für Kinderhospiz- und Palliativteam Saar

Im Rahmen eines Projekts am TGSBBZ Saarlouis haben angehende Erzieher:innen ein Kinderbuch für Krippen, Kindergärten, Kitas und Co. entworfen. Die Erlöse aus dem Verkauf, mehr als 20.000 Euro, kommen dem Kinderhospiz- und Palliativteam Saar zugute.

Der Verkauf der Bücher brachte mehr als 20.000 Euro ein. Foto: Kinderhospiz- und Palliativteam Saar
Der Verkauf der Bücher brachte mehr als 20.000 Euro ein. Foto: Kinderhospiz- und Palliativteam Saar

Projekt „Milas Traumreise“ am TGSBBZ Saarlouis

Angehender Erzieher:innen am TGSBBZ Saarlouis haben das Projekt „Milas Traumreise zu Ende gebracht. Dabei handelt es sich um ein Kinderbuch, das fünf fantastische Geschichten beinhaltet und unter anderem in Krippen, Kitas und Kindergärten zum Einsatz kommen soll.

Erlöse kommen Kinderhospiz- und Palliativteam Saar zugute

Der Verkauf der Bücher kommt dem Kinderhospiz- und Palliativteam Saar zugute. Auf diesem Weg konnten mehr als 20.000 Euro erzielt werden. Erst kürzlich überreichte Sarah Becker, Initiatorin des Projektes, einen Scheck in Höhe von 20.550 Euro an Christopher Huber, Teamleiter des Kinderhospiz- und Palliativteams Saar.

„Es ehrt uns sehr, dass Frau Becker und ihre Schülerinnen und Schüler unsere Arbeit mit dieser beträchtlichen Summe fördern“, so Huber. Eine solche Aktion bedeute „eine Menge Kraft und Zeit zu investieren, für die man selbst keine Entlohnung erhält, außer die Gewissheit etwas Gutes damit zu tun„.

Interessierte Personen können das Buch per Mail an MilasTraumreise2019@gmx.de zu einem Preis von 25 Euro bestellen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Kinderhospiz- und Palliativteams Saar

Meistgelesen