Das waren die beliebtesten Kindernamen 2020 in Saarbrücken

Alessia und Felix waren 2020 die beliebtesten Namen für Neugeborene in Saarbrücken. Eltern zeigten sich in diesem Jahr deutlich facettenreicher als noch 2019. Ganz anders als im Vorjahr wurde kein Name mehr als sieben Mal vergeben.
In Saarbrücken waren 2020 Alessia und Felix die beliebtesten Vornamen. Symbolfoto: Fabian Strauch/dpa-Bildfunk
In Saarbrücken waren 2020 Alessia und Felix die beliebtesten Vornamen. Symbolfoto: Fabian Strauch/dpa-Bildfunk
In Saarbrücken waren 2020 Alessia und Felix die beliebtesten Vornamen. Symbolfoto: Fabian Strauch/dpa-Bildfunk
In Saarbrücken waren 2020 Alessia und Felix die beliebtesten Vornamen. Symbolfoto: Fabian Strauch/dpa-Bildfunk

+++ KORREKTUR: Die Landeshauptstadt Saarbrücken hat am Dienstag (5. Januar 2020) gemeldet, „dass die Vornamen-Statistik aufgrund eines Systemfehlers in dem von uns genutzten Computerprogramm eines externen Anbieters nicht korrekt ist“

                                                                                       

In der Landeshauptstadt Saarbrücken kamen im Jahr 2020 insgesamt 3.036 Kinder zu Welt. Davon wurden vier Mädchen Alessia genannt. Kein anderer Mädchenname wurde häufiger gewählt. Bei den Jungen war der Vorname Felix mit sieben neuen Namensträgern am beliebtesten.

Weitere beliebte Vornamen 2020 in Saarbrücken

Unter den Mädchen waren außerdem Ella, Emilia, Emily sowie Fenja, Marie, Sara und Victoria (3) beliebt. Bei den Jungen Maximilian (6), Finn, Theo und Till (4). Die meisten Kinder, die in Saarbrücken zur Welt kamen, tragen nur einen Namen (1.958). 976 haben einen Zweitnamen und 92 sogar einen dritten Vornamen. Zehn Kinder bekamen mehr als drei Namen

Im Jahr 2019 bekamen deutlich mehr Kinder gleiche Namen

Im Vergleich zu 2019 wurden damit selbst die beliebtesten Namen an nur wenige Kinder vergeben. So wurden im Vorjahr ganze 28 Mädchen Emilia genannt. Auch die Abwandlungen Emma (20), Mila (19) und Mia (18) waren beliebt.

Bei den Jungs war zwar die Varianz größer, dennoch entschieden sich auch hier deutlich mehr Eltern für die gleichen Namen als 2020. 22 Kinder wurden Noah genannt. Felix landete 2019 zusammen mit Liam auf dem zweiten Platz (21). Auch Jonas und Milan waren mit jeweils 20 Vergaben sehr beliebt. 

Dabei gab es im Vorjahr ganze 192 Geburten weniger in der Landeshauptstadt als im Jahr 2020. Damals kamen 2.844 Kinder in Saarbrücken zur Welt. 

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Stadt Saarbrücken