Für Gemeinschaft – gegen Krieg: Rosenmontagsumzug in Saarlouis wird zu Friedensumzug

In Saarlouis fand am gestrigen Rosenmontag (28. Februar 2022) statt eines Karnevalsumzugs ein Friedensumzug statt. Viele Menschen nahmen an der Veranstaltung teil, um ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine zu setzen.
In Saarlouis fand statt eines Rosenmontagsumzugs ein Friedensumzug statt. Foto: BeckerBredel
In Saarlouis fand statt eines Rosenmontagsumzugs ein Friedensumzug statt. Foto: BeckerBredel

„Für Gemeinschaft – gegen Krieg“, so das Motto des gestrigen „Rosenmontagsumzugs“ in Saarlouis. Die Karnevalsgemeinschaft Saarlouis-Steinrausch zog dabei mit vielen Demonstrant:innen quer über den Steinrausch zur Steinrauschhalle. Dort fand anschließend eine Mahnwache gegen den Krieg in der Ukraine statt. Laut des Karnevalsvereins wurden dabei über 200 Kerzen abgestellt.

Die Idee, den Karnevalsumzug in einen Friedensumzug zu verwandeln, war erst am Donnerstagabend entstanden. Der KG Steinrausch zeigte sich daher sehr dankbar für die starke Teilnahme. „Ihr alle habt heute ein Zeichen gesetzt und seid für den Frieden aufgestanden!“, so der Verein in seiner Mitteilung. Die Musikgruppe „Samba Balawaa“ begleitete den Umzug mit Trommeln. Auch Karnevalsverbände sowie der Oberbürgermeister Peter Demmer und Bürgermeisterin Marion Jost unterstützten die Aktion. Das DRK sicherte die Demo ab. „Wir sind baff und stolz“, erklärte der KG abschließend.

Verwendete Quellen:
– KG Saarlouis-Steinrausch auf Facebook