Kostenlose Verhütungsmittel in Saarbrücken

Die saarländische Hauptstadt ist einer von sieben deutschen Standorten, die Teil des sogenannten "biko"-Projektes werden. Dahinter verbirgt sich ein Modellprojekt des Bundesfamilienministeriums zur kostenlosen Abgabe von Verhütungsmitteln.
Auch die Pille gehört zu den kostenlosen Verhütungsmitteln, die Frauen im Projekt erhalten können.
Auch die Pille gehört zu den kostenlosen Verhütungsmitteln, die Frauen im Projekt erhalten können.
Auch die Pille gehört zu den kostenlosen Verhütungsmitteln, die Frauen im Projekt erhalten können.
Auch die Pille gehört zu den kostenlosen Verhütungsmitteln, die Frauen im Projekt erhalten können.

Ingesamt drei Jahre soll das Modellprojekt vom Familienverband pro familia laufen. Frauen mit geringem Einkommen können so kostenlose Verhütungsmittel erhalten. 

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugendliche. Hinter der Abkürzung „biko“ verbirgt sich „Beratung, Information und Kostenübernahme von Verhütungsmitteln“. Und demgemäß gehören natürlich auch Infos und Beratung zum Modellprojekt. 

Die pro Familia-Anlaufstelle in Saarbrücken ist hier zu finden: