Neuer Spielplatz in Wiebelskirchen eröffnet

Der Neunkircher Stadtteil Wiebelskirchen hat einen neuen Spielplatz. Auf rund 400 Quadratmetern können sich die Kinder nun auf verschiedenen Geräten austoben.
: Bürgermeisterin Lisa Hensler, (Kind mit Schere Sophie Lieser mit ihrem Papa), Frank Becker TERRAG und Ortsvorsteher Altpeter mit Kindern der KiTa Freiherr vom Stein Bildnachweis: Neufang-Hartmuth/Kreisstadt Neunkirchen
: Bürgermeisterin Lisa Hensler, (Kind mit Schere Sophie Lieser mit ihrem Papa), Frank Becker TERRAG und Ortsvorsteher Altpeter mit Kindern der KiTa Freiherr vom Stein Bildnachweis: Neufang-Hartmuth/Kreisstadt Neunkirchen

Neuer Spielplatz in Neunkirchen-Wiebelskirchen 

Im Neunkircher Stadtteil Wiebelskirchen gibt es jetzt einen neuen Spielplatz. Er liegt am Ende einer Sackgasse neben dem Anwesen Ostpreußenweg 12. Auf rund 400 Quadratmetern können sich Kinder bis 14 Jahre auf verschiedenen Geräten austoben. Laut Angaben der Stadt Neunkirchen gibt es unter anderem eine Rutsche, ein Kletter-Wigwam, eine Schaukel, eine größere Wippe und weitere Federwippen.

„Besonders stolz sind wir auf den Sandkasten mit Sonnendach und Spielzeugkasten“, freut sich Bürgermeisterin Lisa Hensler (SPD). Denn der Zentrale Betriebshof der Stadt Neunkirchen habe diese Konstruktion selbst angefertigt.

So viel hat der neue Spielplatz gekostet

Der neue Spielplatz hat rund 40.000 Euro gekostet. Laut Hensler „gut angelegtes Geld“. Denn es sei eine familiengerechte Investition in die kommunale Infrastruktur. Ein großer Dank der Stadt gehe an Frank Becker, den Geschäftsführer der „Terrag GmbH“, der mit einer großzügigen Spende zur Umsetzung des Projekts beigetragen habe.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Stadt Neunkirchen