Sturmschäden im Landkreis St. Wendel: Feuerwehr die ganze Nacht unterwegs

Das Sturmtief „Ignatz“ hat im Landkreis St. Wendel zahlreiche Schäden verursacht. Die Feuerwehren des Landkreises waren die ganze Nacht unterwegs, insbesondere um umgestürzte Bäume von Straßen zu entfernen.

Die Feuerwehren im Landkreis St. Wendel mussten in der Nacht von Einsatz zu Einsatz ausrücken. Foto: Dirk Schäfer/Feuerwehr

Sturmschäden im Saarland 

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (21. Oktober 2021) zog das Sturmtief „Ignatz“ über das gesamte Saarland und sorgte für schwere Sturmböen. Diese wiederum verursachten Sturmschäden in allen Landkreisen. Allein bis zu den frühen Morgenstunden mussten Feuerwehr und Polizei über 200 Mal zu Einsätzen ausrücken. Neben zahlreichen umgestürzten Bäumen gab es auch Stromausfälle im Saarland: „Sturmtief Ignatz im Saarland: Bereits über 200 Einsätze“.

Feuerwehren im Landkreis St. Wendel die ganze Nacht unterwegs

Besonders viel zu tun hatten auch die Feuerwehren im Landkreis St. Wendel. Durch die starken Sturm- und Orkanböen waren zahlreiche Bäume umgestürzt, die auf Straßen fielen. Die Feuerwehren mussten die ganze Nacht von einem zum nächsten Einsatzort ausrücken, um die blockierten Fahrtstrecken wieder freizuräumen. Allein zwischen 03.00 und 09.00 Uhr kam es zu über zwanzig solcher Einsätze, wie Feuerwehr-Pressesprecher Dirk Schäfer im Rahmen eines Einsatz-Tickers am Donnerstagmorgen mitteilte.

Hier sind im Landkreis St. Wendel Bäume auf Straßen oder Gebäude umgestürzt

Die nächtlichen und morgendlichen Einsätze der Feuerwehren im Landkreis St. Wendel im Überblick:

  • 03.08 Uhr: L146 bei Eisen, Baum auf Fahrbahn
  • 03.12 Uhr: L135 zwischen Selbach und Theley, mehrere umgestürzte Bäume auf der Fahrbahn
  • 03.19 Uhr: Kompostieranlagein in der Nähe der Kompostieranlage Hasborn, umgestürzter Baum
  • 03.44 Uhr: L147 zwischen Primstal und Selbach, mehrere umgestürzte Bäume
  • 04.00 Uhr: L145 zwischen Hasborn-Dautweiler und Überroth, umgestürzter Baum auf Straße
  • 04.19 Uhr: Bahnhofstraße in Nohfelden, umgestürzter Baum
  • 04.21 Uhr: L147 zwischen Theley und Primstal, „Pkw gegen Baum“
  • 05.49 Uhr: L134 zwischen Gronig und Selbach, Baum auf Fahrbahn
  • 06.42 Uhr: Zwischen der Elsenberger Mühle und Steinberg-Deckenhardt, umgestürzter Baum
  • 06.57 Uhr: A1 Trier Richtung Saarbrücken zwischen den Anschlussstellen Braunshausen und Primstal, Bahn auf Fahrbahn
  • 07.13 Uhr: L319 bei Walhausen, Baum versperrt Fahrbahn
  • 07.27 Uhr: Marpingen, Umweg, umgestürzter Baum
  • 07.33 Uhr: Osterbrücken, In der Brombach, umgestürzter Baum
  • 07.42 Uhr: Theley, L 135 Tholey in Richtung Theley, umgestürzter Baum
  • 07.43 Uhr: Hasborn-Dautweiler, Raupenbachstraße, „Baum auf Gebäude“
  • 07.44 Uhr: Werschweiler, L 131, umgestürzter Baum
  • 08.14 Uhr: Hasborn-Dautweiler, L 145, umgestürzter Baum
  • 08.16 Uhr: Freisen, L 133 Richtung Eckersweiler, umgestürzter Baum
  • 08.30 Uhr: Marpingen, Rheinstraße, umgestürzter Baum
  • 08.30 Uhr: Furschweiler, Bornerhof, umherfliegende Teile
  • 08.41 Uhr: Leitersweiler, L 309 Richtung Urweiler, umgestürzter Baum
  • 08.44 Uhr: St. Wendel, Dortmunder Straße, umgestürzter Baum
  • 08.47 Uhr: Freisen, Fasanenweg, umgestürzter Baum

Verwendete Quellen:
– Einsatzberichte der Feuerwehren des Landkreises St. Wendel, 21.10.2021