Lebensmittelwarnung im Saarland vor dieser Sorte „Chio-Chips“

Aufgrund einer falsch abgefüllten Geschmacksrichtung ruft die Firma "Intersnack SE" Packungen des Produkts "Chio-Chips" zurück. Dabei geht es den Angaben zufolge um Allergene. Die Details dazu:
Für eine Sorte "Chio Chips" liegt eine Lebensmittelwarnung vor. Davon betroffen: auch das Saarland. Symbolfoto: Pixabay
Für eine Sorte "Chio Chips" liegt eine Lebensmittelwarnung vor. Davon betroffen: auch das Saarland. Symbolfoto: Pixabay

Warnung vor Allergen in Chips-Packungen

Aktuell ruft „Intersnack SE“ Packungen von „Chio-Chips“ zurück. Der Grund: eine falsch abgefüllte Geschmacksrichtung. Demnach wurde in rund 8.600 Verpackungen statt der Geschmacksrichtung „Paprika“ fälschlicherweise „Chili Cheese“ abgefüllt.

Den Angaben zufolge enthalten diese Packungen ein Gewürz mit dem Allergen Milch. Das ist aufgrund der falschen Abfüllung so allerdings nicht auf den Tüten deklariert. Mit dem Rückruf sollen Menschen mit Milcheiweißallergie oder Lactose-Intoleranz geschützt werden.

Laut Mitteilung des Portals „lebensmittelwarnung.de“ vom Freitag (26. November 2021) kamen betroffene Produkte unter anderem im Saarland sowie in Rheinland-Pfalz in den Verkauf. Der Rückruf gilt für 175-Gramm-Beutel der „Chio-Chips Red Paprika“ mit der Chargennummer „LGD 41 F 21.02.2022“ und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 21. Februar 2022.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur