Leiche in Wiebelskirchen gefunden

Eine 75-Jährige ist gestern tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Wurde sie Opfer eines Verbrechens? Die Obduktion heute Morgen soll darüber Auskunft geben.
Ein Blaulicht leuchtet bei einem Polizeieinsatz. Foto: Friso Gentsch/Illustration
Ein Blaulicht leuchtet bei einem Polizeieinsatz. Foto: Friso Gentsch/Illustration
Ein Blaulicht leuchtet bei einem Polizeieinsatz. Foto: Friso Gentsch/Illustration
Ein Blaulicht leuchtet bei einem Polizeieinsatz. Foto: Friso Gentsch/Illustration

Grausiger Fund in Wiebelskirchen: Eine 75-Jährige ist gestern Nachmittag (Donnerstag) in einem Einfamilienhaus in Wiebelskirchen tot aufgefunden worden. Wie die Kriminalpolizei mitteilt, lässt die Art und Weise, wie die Frau in ihrer Wohnung lag, auf ein Gewaltverbrechen schließen.

Nähere Informationen gab es auch heute Morgen auf Nachfrage der SZ nicht. Der Leichnam wird heute Morgen im Institut für Rechtsmedizin in Homburg obduziert. Aus ermittlungstaktischen Gründen könne die Kriminalpolizei derzeit nichts Näheres zu dem Fall sagen, erläuterte Stephan Laßotta vom Landespolizeipräsidium. Die Ermittlungen dauern an.

Mit Verwendung von SZ-Material