„Lohnt sich wirklich“: Saar-Wandertour bei Ausflugstipps in Deutschland mit dabei

Das Portal "Reisereporter" hat erst kürzlich eine Liste mit 18 Orten in Deutschland zusammengestellt, für die sich ein Ausflug "wirklich lohnt". Auch ein Reiseziel im Saarland wird darin aufgeführt.
Hier zu sehen: ein Teil des Wanderwegs "Traumschleife Dollbergschleife". Foto: Pixabay
Hier zu sehen: ein Teil des Wanderwegs "Traumschleife Dollbergschleife". Foto: Pixabay

Liste: „Diese 18 Orte für einen Ausflug in Deutschland lohnen sich wirklich“

Bei warmem Sommerwetter gibt es viele Freizeitmöglichkeiten. Derzeit laden im Saarland etwa zahlreiche Feste für Unternehmungen ein. Für alle, die lieber einen aktiven Ausflug in die Natur anstreben, hat das Portal „Reisereporter“ am Mittwoch (5. Juli 2023) eine Liste mit Ausflugstipps veröffentlicht. Der Titel: „Diese 18 Orte für einen Ausflug in Deutschland lohnen sich wirklich“.

Von der Redaktion gibt es nach eigenen Angaben darin „jede Menge Inspiration für eine Tour“, bei der man spannende Sehenswürdigkeiten an nicht überlaufenen Orten entdecken könne. Auch ein Reiseziel im Saarland wird in der Liste aufgeführt.

Dollbergschleife im Nationalpark Hunsrück-Hochwald als Tipp für Ausflüge

Die Saarschleife nahe Mettlach ist nicht nur Wahrzeichen des Saarlandes, sondern wohl auch das bekannteste Naturwunder im Bundesland. Nach Angaben von „Reisereporter“ ist allerdings ebenso die Dollbergschleife in der „Premium-Wanderregion Saar-Hunsrück“ ein spannendes Ausflugsziel. Auf einem elf Kilometer langen Rundwanderweg, der neben dem Saarland Teile der Pfalz umfasst, erleben Interessierte „tolle Panorama-Ausblicke“, heißt es. Der Redaktion zufolge begibt man sich auf dem Wanderweg „auf die Spuren der Geschichte der Kelten, Köhler und Hüttenleute“.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Wie aus der Webseite der Tourismus Zentrale Saar hervorgeht, passiert man auf der Tour unter anderem den Züscher Hammer, das größte Eisenhüttenwerk des Hunsrücks. Entlang des Altbachs gelangen Wander:innen auch zur Talsperre Nonnweiler. Weitere Highlights, die es zu sehen gibt:

  • Keltendorf Otzenhausen am Fuße des Ringwalles
  • Ausläufer der Fliehburg

Nach Angaben der Saar-Tourismuszentrale wurde der Weg vom Deutschen Wanderinstitut mit 70 sogenannten Erlebnispunkten bewertet.

Ausflugstipp für Rheinland-Pfalz: „Finde alle 20 Pilzfelsen“

Mit Blick auf das Nachbarland Rheinland-Pfalz beinhaltet die „Reiseporter“-Auflistung den Kaltenbacher Teufelstisch. Dabei handelt es sich um einen 14 Meter hohen Pilzfelsen, der auf einem Bergrücken steht. „Aber: Der Pfälzer Wald beherbergt insgesamt mehr als 20 dieser Pilzfelsen aus Buntsandstein“, beispielsweise den Salzwooger Teufelstisch. „Also fertige wieder eine Natur-Challenge an und entdecke alle dieser beeindruckenden Felsen“, empfiehlt das Portal.

So sieht der Kaltenbacher Teufelstisch aus. Foto: Pixabay

An dieser Stelle könnt ihr euch alle 18 Ausflugstipps von „Reisereporter“ für Deutschland anschauen.

Verwendete Quellen:
– reisereporter.de
– Webseite der Tourismus Zentrale Saarland GmbH