Mehrheit der Deutschen feiert Weihnachten im kleinen Kreis – auch Tobias Hans

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland will die Corona-Regeln an Weihnachten einer Umfrage zufolge einhalten. Auch der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans plant eine Feier im "ganz kleinen Kreis".
Wie Tobias Hans will auch die Mehrheit der Deutschen die Corona-Regeln einhalten und Weihnachten im kleinen Kreis feiern. Fotos: Tom Weller/dpa-Bildfunk & BeckerBredel
Wie Tobias Hans will auch die Mehrheit der Deutschen die Corona-Regeln einhalten und Weihnachten im kleinen Kreis feiern. Fotos: Tom Weller/dpa-Bildfunk & BeckerBredel
Wie Tobias Hans will auch die Mehrheit der Deutschen die Corona-Regeln einhalten und Weihnachten im kleinen Kreis feiern. Fotos: Tom Weller/dpa-Bildfunk & BeckerBredel
Wie Tobias Hans will auch die Mehrheit der Deutschen die Corona-Regeln einhalten und Weihnachten im kleinen Kreis feiern. Fotos: Tom Weller/dpa-Bildfunk & BeckerBredel

Auch wenn die Kontaktbeschränkungen in Deutschland zu Weihnachten etwas gelockert werden, ist ein großes Fest mit der ganzen Familie nicht erlaubt. Vom 24. bis zum 26. Dezember sind je nach Infektionsgeschehen Treffen von einem Haushalt mit vier weiteren Personen über 14 Jahren möglich. Sofern diese aus dem „engsten Familienkreis“ kommen. 

83 Prozent wollen Regeln an Weihnachten einhalten

Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes YouGov zufolge, will sich die große Mehrheit der Deutschen daran halten. 83 Prozent der Befragten gaben an, die Regeln an Weihnachten befolgen zu wollen. Nur jeder Zehnte erklärte, dass er von den Regeln abweichen werde. Sieben Prozent machten keine Angaben.

Dabei gilt: Je älter die Menschen, desto höher die Bereitschaft, die Beschränkungen einzuhalten. Während es bei den 18- bis 24-Jährigen 72 Prozent sind, lag die Quote bei den Menschen über 55 sogar bei 91 Prozent.

Tobias Hans feiert im „ganz kleinen Kreis“

Auch der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) will im Saarland mit gutem Beispiel vorangehen. Er feiere Weihnachten „im ganz kleinen Kreis“ mit seiner Frau Tanja und den Zwillingen Lena und Paul (2) in seinem Heimatort Neunkirchen-Münchwies. „Wir werden an diesem Weihnachtsfest nicht wie gewohnt mit anderen Familienangehörigen zusammenkommen„, sagte Hans der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken.

Dem Saar-Ministerpräsidenten sei es ein Anliegen, seine Familie zu schützen. Die soll zum Jahreswechsel wachsen, denn im Hause Hans steht Nachwuchs an. Ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, ist noch geheim. 

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presseagentur