Rastplatz in Homburg: Blinder Passagier in Kühllaster entdeckt

Der Fahrer eines Kühllasters hat am heutigen Montagmorgen (3. Februar 2020) auf einem Rastplatz in Homburg einen blinden Passagier entdeckt.
Auf einem Parkplatz in Waldmohr wurde in einem Laster ein Flüchtling entdeckt. Symbolfoto: Andy Eberlein/dpa-Bildfunk
Auf einem Parkplatz in Waldmohr wurde in einem Laster ein Flüchtling entdeckt. Symbolfoto: Andy Eberlein/dpa-Bildfunk
Auf einem Parkplatz in Waldmohr wurde in einem Laster ein Flüchtling entdeckt. Symbolfoto: Andy Eberlein/dpa-Bildfunk
Auf einem Parkplatz in Waldmohr wurde in einem Laster ein Flüchtling entdeckt. Symbolfoto: Andy Eberlein/dpa-Bildfunk

Gegen 7.00 Uhr hörte der Lkw-Fahrer Klopfgeräusche aus dem hinteren Teil des Fahrzeugs. Als er auf dem Rastplatz im Saarland nachsah, bemerkte er den blinden Passagier. Das berichtet der „Saarländische Rundfunk“.

Flüchtlinge zugestiegen

Der Lkw kam aus Großbritannien. Wie die Bundespolizei dem „SR“ mitteilte, waren dort offenbar zwei Flüchtlinge zugestiegen. Einer von beiden stieg bei einer Kontrolle in Frankreich aus. Woher die beiden stammen, ist noch unbekannt. 

Um auszuschließen, dass sich noch weitere Menschen im Laster befinden, muss dieser nun von einer Spezialfirma ausgeräumt werden. 

Die Polizei gab zunächst an, dass es sich um den Rastplatz Waldmohr gehandelt habe. Der Fehler wurde korrigiert.

Verwendete Quellen:
– Saarländischer Rundfunk