„Go Asia“ in Saarbrücken aus kuriosem Grund momentan dicht

Die Neueröffnung von "Go Asia" im Ex-Kaufhof in der Saarbrücker Bahnhofstraße ist noch gar nicht so lange her. Bereits jetzt steht der Asia-Supermarkt allerdings vor einem größeren Problem. Der Grund dafür wirft durchaus Fragezeichen auf.
Wieder geöffnet: "Go Asia" in Saarbrücken. Foto: goasia.net
Wieder geöffnet: "Go Asia" in Saarbrücken. Foto: goasia.net

„Go Asia“ in Saarbrücken ist derzeit geschlossen

„Diese Filiale bleibt aufgrund technischer Probleme vorübergehend geschlossen“: Mit Stand vom Mittwoch (3. Januar 2024) hat die Supermarkt-Kette „Go Asia“ diesen Hinweis zu ihrem Standort in der Saarbrücker Bahnhofstraße (im früheren Kaufhof) veröffentlicht. „Wir geben unser Bestes, in Kürze wieder für Euch da zu sein“, hieß es weiter. Nach Angaben des Unternehmens bestehe ein Stromausfall.

Mittlerweile hat Go Asia wieder geöffnet.

Der „SZ“ zufolge kann die Saarbrücker Filiale seit Neujahr nicht öffnen. Offensichtlich sei der Strom im Gebäude abgeschaltet worden. Auch am Donnerstagmittag sei an der Tür ein entsprechendes Hinweisschild zur vorübergehenden Schließung von „Go Asia“ zu sehen gewesen. Warum der Strom abgeschaltet worden sein soll, stehe nicht fest. Marketingleiterin Chiara Ye sagte der Zeitung, es würden jedenfalls Gespräche geführt, wie es weitergehen soll. An dieser Stelle gibt es alle Informationen zum Nachlesen, die Ye an die „SZ“ weitergegeben hat (Hinweis: Der Beitrag gehört zum „SZ+“-Angebot der Saarbrücker Zeitung. Um diesen zu lesen, müsst ihr euch ggf. registrieren oder eine Bezahloption wählen). 

Viel Wirbel um altes Galeria-Kaufhaus

Fest steht: Schlagzeilen um das Gebäude gab es in den vergangenen Monaten viele. Der ehemalige Chef des Investors (Modekette Aachener) wird polizeilich gesucht – per Haftbefehl. Dann meldete die Muttergesellschaft der Marke auch noch Insolvenz an. Zum Thema „Stromausfall“ seien laut „SZ“ weder der Aachener-Insolvenzverwalter noch die Signa-Gruppe, zu der die Immobile gehört, für eine Stellungnahme zu erreichen gewesen. Derweil heißt es auf der Webseite von „Go Asia“: „Wir geben nochmal Bescheid, wann wir wieder geöffnet haben“.

Das bietet der Asia-Supermarkt im alten Kaufhof

Das Einkaufsparadies für Asia-Fans gibt es bereits 47 Mal in Deutschland. Neben unzähligen Lebensmitteln gehören Reiskocher, Bambus-Dampfkörbe für die Zubereitung von Dumplings oder Essstäbchen zum Angebot. Wer selbst Sushi zubereiten will, findet das Zubehör hierfür in großer Auswahl, zum Beispiel Sushi-Matten oder Algenblättersorten. Dazu gibt es ein umfangreiches Tiefkühlangebot, etwa Fisch, Fleisch sowie Tintenfisch als Tuben und Ringe.

Verwendete Quellen:
– „Go Asia“ auf Instagram
– Saarbrücker Zeitung
– eigener Bericht