Große Trauer um Saarbrücker Gastro-Legende Richard Paulus

Anfang dieser Woche ist Richard Paulus, der Wirt des "History" Saarbrücken, verstorben. Die Anteilnahme im Netz ist groß:
Die Saarbrücker Gastro-Legende Richard Paulus ist tot. Fotos: (Paulus) Facebook/Josephine Ortleb | (History) Facebook/Ulrich Thomas Feilen Rohe
Die Saarbrücker Gastro-Legende Richard Paulus ist tot. Fotos: (Paulus) Facebook/Josephine Ortleb | (History) Facebook/Ulrich Thomas Feilen Rohe

Saarbrücker Gastro-Legende Richard Paulus verstorben

Zu Beginn der Woche ist die Saarbrücker Gastro-Legende Richard Paulus verstorben. Das geht unter anderem aus einem Facebook-Beitrag der Bundestagsabgeordneten Josephine Ortleb (SPD) hervor. Als Wirt führte Richard Paulus das „History“ in der saarländischen Landeshauptstadt. Besonders in der „bunten Saarbrücker LGBTQI-Community“ war er sehr bekannt. Dieser Gemeinschaft werde die Gastro-Legende sehr fehlen, so Ortleb. „Der Tod von Richard Paulus macht mich sehr traurig“. Mit seinem „großen Herz, seiner Empathie und seiner Gastfreundschaft“ habe er das „History“ zu einem „der wichtigsten Orte für die Community gemacht“, schrieb die Politikerin auf Facebook. „Mach’s gut Richard“.

Große Anteilnahme an Tod

Derweil ist auch im Netz die Anteilnahme sehr groß. Das zeigt etwa ein Blick in die Beiträge der Facebook-Gruppe des „History“ in Saarbrücken. „Ich werde dich niemals vergessen. Du warst ein ganz besonderer Mensch für mich“, schreibt etwa eine Userin. „Unser tiefstes Beileid an Richards Familie und Community. Du warst ein Unikat und unglaublich toller Mensch. Für meine Mama waren du und das History ein Zuhause. Jetzt könnt ihr zusammen den Himmel bunt malen“, heißt es an anderer Stelle. Auch ist zu lesen: „Als häufige Historygänger zerreißt es uns das Herz, dass Richy nicht mehr ist. Mach’s gut auf deiner Reise und eröffne da oben ein History 2″.

20 Jahre „History“

Laut „SZ“ war Richard Paulus mehr als 20 Jahre lang der Inhaber des „History“. Am 1. März 1999 hatte er den Laden in der Obertorstraße übernommen. Schon lange gilt der Betrieb als Treffpunkt für die LGBTQI-Community in Saarbrücken. 2019 sagte Paulus der Zeitung: Früher hätten sich Treffen im „History“ noch „unter einem gewissen Deckmantel“ abgespielt. „Erst als ich den Laden übernommen habe, ist es sehr offen geworden“. Heute werde dort niemand mehr „blöd angemacht“. Im „History“ könne man sich „einfach so geben, wie man ist“.

Spendenaufruf

Der LSVD Saar (Landesverband des Lesben- und Schwulenverbands in Deutschland) hat derweil einen Spendenaufruf gestartet. „Nach der erschütternden Nachricht von Richards Tod möchten wir uns für die Existenz seines queeren Bistros History engagieren und bitten euch um Hilfe“. Mit dem Geld soll Richards Mann Marius unterstützt werden, der das „History“ weiterführen möchte. „Bitte spendet auf das Konto von Marius Ioan Paulus-Lazar“:

  • IBAN DE 93 5509 0500 0008 6338 51 bei der Sparda-Bank
  • Stichwort: Richards HISTORY

Verwendete Quellen:
– Facebook-Beitrag von Josephine Ortleb, 28.12.2021
– Beiträge der Facebook-Gruppe „History Saarbrücken“
– Facebook-Beitrag des LSVD Saar, 29.12.2021
– Saarbrücker Zeitung