Hochwasser: Saarbrücker Stadtautobahn gesperrt – „BBQ-Donuts“ gekentert

Im Saarland kommt es teils noch immer zu Hochwasser - auch wenn die Tendenz der Pegelstände mit Stand vom Sonntagmorgen fallend ist. Die Saarbrücker Stadtautobahn musste in der Nacht zum Samstag gesperrt werden. Derweil sind an der Saar "BBQ-Donuts" gekentert. Die Übersicht zur Lage im Moment:
Ein Blick auf die Lage in Saarbrücken. Fotos: (links) Facebook/@BBQ Donuts Saarbrücken | (rechts) red
Ein Blick auf die Lage in Saarbrücken. Fotos: (links) Facebook/@BBQ Donuts Saarbrücken | (rechts) red

Teils Hochwasser im Saarland

Am späten Freitagabend sowie in der Nacht zum gestrigen Samstag (9. April 2022) hat das April-Wetter seinem Namen alle Ehre gemacht. Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Co. befanden sich am Wochenende im Dauereinsatz. Der Grund: Schnee, Glätte, Überschwemmungen sowie viele umgestürzte Bäume.

An Bächen sowie Flüssen im Saarland haben Niederschläge teils Hochwasser verursacht. Angaben des Hochwassermeldezentrums zufolge könnten Pegel bis zum heutigen Mittag noch leicht steigen. Gleichermaßen bedeutet das allerdings auch: im Tagesverlauf dürften die Wasserstände ebenso wieder zurückgehen, prognostiziert das Hochwassermeldezentrum.

Saarbrücker Stadtautobahn gesperrt

Infolge der Niederschläge musste in der Nacht zum Samstag die Saarbrücker Stadtautobahn aufgrund von Hochwasser gesperrt werden. Davon betroffen: der Bereich zwischen der Luisenbrücke sowie der Bismarckbrücke.

Jetzt ist es so: Bei einem Pegelstand von 380 cm schwappt die Saar auf die Autobahn über. Nach aktuellem Stand vom Sonntagmorgen gibt das Hochwassermeldezentrum den Pegel an der Saar (bei St. Arnual) mit 426 cm an (Tendenz: -3 cm). Demnach bleibt die Sperrung erst einmal aktiv. Autofahrer:innen und Co. können momentan die Hochwasser-Umfahrung über die Franz-Josef-Röder-Straße benutzen. Die Stadt Saarbrücken wies auf ihrer Webseite hin: „Die Halteverbotszone in der Saaruferstraße und Franz-Josef-Röder-Straße bleibt bestehen.“

Wie der „SR“ berichtet, dürfte der Berufsverkehr am Montagmorgen voraussichtlich nicht mehr von dem Hochwasser beeinflusst werden. Das sagte Angaben des Rundfunkberichts zufolge Dr. Michael Penth, Bereichsleiter Wasser beim Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz.

„BBQ-Donuts“ an der Saar gekentert

Derweil teilte die Facebook-Seite „BBQ Donuts Saarbrücken“ am Samstagabend mit: „Leider hat das schnelle Hochwasser uns stark erwischt“. Mehrere der Boote seien gekentert. Trotz allem ist der Saisonstart am 22. April nicht gefährdet, hieß es weiter. Sobald es die Lage zulasse, werde sich das THW um die gekenterten „Donuts“ kümmern.

Verwendete Quellen:
– Hochwassermeldezentrum
– Facebook-Beitrag der Seite „BBQ Donuts Saarbrücken“
– eigener Bericht
– Webseite der Stadt Saarbrücken
– Saarländischer Rundfunk