Schneefälle und starker Regen im Saarland: Saarbrücker Stadtautobahn gesperrt, Verletzte und mehr

Am Freitagabend sowie in der Nacht zum Samstag hat es einen Wintereinbruch im Saarland gegeben - und starke Regenfälle. Für die Einsatzkräfte an der Saar bedeutete das: Dauereinsätze. Der Blick auf die Lage:
So sah es im Saarland am Abend und in der Nacht aus. Fotos: (links) Feuerwehr Saarbrücken Löschbezirk Altenkessel | (rechts) red
So sah es im Saarland am Abend und in der Nacht aus. Fotos: (links) Feuerwehr Saarbrücken Löschbezirk Altenkessel | (rechts) red

Verkehrschaos im Saarland durch Schnee

Im Saarland hat es am gestrigen Freitagabend sowie in der Nacht zum heutigen Samstag (9. April 2022) nicht nur starken Regen, sondern ebenso viel Schnee gegeben. Insbesondere der Norden des Landes bekam Schneefälle ab. Das führte vielerorts zu Verkehrschaos.

Saarbahn-Verkehr eingestellt, Überschwemmungen und mehr

Die Saarbahn GmbH teilte am späten Abend mit: „Aus Sicherheitsgründen hat die Saarbahn gegen Mitternacht wegen umfallender Bäume den Bus- und Bahnverkehr eingestellt“. In diesem Zusammenhang teilte die Feuerwehr Saarbrücken mit: „Zuerst sorgt der Dauerregen für überschwemmte Straßen, danach stürzten durch den einsetzenden Schneefall unzählige Bäume auf Straßen, Fahrzeuge und Stromleitungen“. Rund 100 Einsätze seien bis Samstagmorgen gezählt worden. In Saarbrücken drohte auch ein Hausboot durch den steigenden Pegel der Saar zu kentern, hieß es. „Aktuell sind die Feuerwehren immer noch im Einsatz, die Wetterlage beruhigt sich jedoch stetig“, so die Feuerwehr gegen 06.00 Uhr morgens.

Probleme auch bei „vlexx“

Am Morgen, gegen 09.10 Uhr, teilte „vlexx“ mit: „Aufgrund der Auswirkungen durch den Wintereinbruch ist aktuell kein Zugverkehr im Saarland bei vlexx möglich. Bislang konnte noch kein Schienenersatzverkehr bereitgestellt werden, da die Straßen von dem Wintereinbruch ebenfalls betroffen sind.“

Stadtautobahn Saarbrücken gesperrt

Thema Saar bei Saarbrücken: Infolge der Niederschläge ist die Saarbrücker Stadtautobahn gesperrt. Das Hochwassermeldezentrum gibt den Pegel der Saar bei St. Arnual derzeit mit 379 cm an. Das bedeutet die Warnstufe „kleines Hochwasser“. Allerdings ist die Tendenz im Moment fallend (-9 cm).

Hier zu sehen: die Saar in Saarbrücken. Foto: red

Bislang 60 Unfälle

Ansonsten waren auch die Streudienste im Saarland im Dauereinsatz. Ebenso mussten mehrere Autobahnabschnitte gesperrt werden. Dem „SR“ teilte die Polizei mit: insgesamt 60 Unfälle seien am gestrigen Abend sowie in der Nacht festgestellt worden. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt, so die Beamt:innen.

Einsatzticker vom Abend

Nicht nur Streudienste, auch Feuerwehren und Einsatzkräfte der Polizei waren im Dauereinsatz. Vor allem umgestürzte Bäume sorgten dafür. An dieser Stelle könnt ihr euch den Einsatzticker vom Freitagabend mit viele Details anschauen.


Verwendete Quellen:
– eigener Bericht
– Facebook-Seiten der Saar-Feuerwehren
– Saarländischer Rundfunk
– Facebook-Seite der Saarbahn GmbH
– Hochwassermeldezentrum