Saarbrücken erhält 234.000 Euro aus der Lkw-Maut

Im vergangenen Jahr hat Saarbrücken rund 234.000 Euro aus der Lkw-Maut erhalten. Insgesamt lagen die Einnahmen bei rund 7,5 Milliarden Euro. Diese werden aufgrund der aktuellen Corona-Krise aller Voraussicht nach deutlich sinken.
Saarbrücken hat rund 234.000 Euro aus der Lkw-Maut erhalten. Symbolfoto: Bernd Weissbrod/dpa
Saarbrücken hat rund 234.000 Euro aus der Lkw-Maut erhalten. Symbolfoto: Bernd Weissbrod/dpa
Saarbrücken hat rund 234.000 Euro aus der Lkw-Maut erhalten. Symbolfoto: Bernd Weissbrod/dpa
Saarbrücken hat rund 234.000 Euro aus der Lkw-Maut erhalten. Symbolfoto: Bernd Weissbrod/dpa

Anteil von Saarbrücken an der Lkw-Maut

Saarbrücken hat im vergangenen Jahr einen Anteil von rund 234.000 Euro der Einnahmen aus der Lkw-Maut erhalten. Dies berichtet die Deutsche Presse-Agentur und beruft sich dabei auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine FDP-Anfrage. Das meiste Geld aus der Lkw-Maut erhielt München mit einem Anteil von etwa 4,4 Millionen Euro. Es folgen Berlin mit 4,2 Millionen Euro und Hamburg mit 3,5 Millionen Euro.

Zur Lkw-Maut in Deutschland

Die Lkw-Maut wurde zum 1. Juli 2018 auf alle Bundesstraßen ausgeweitet. Seither profitieren auch die Kommunen von den Einnahmen, da etwa acht Prozent des Straßennetzes nicht in Regie des Bundes, sondern der Länder liegen. Dabei geht es vor allem um Ortsdurchfahrten.

Kassiert wird die Gebühr auf Bundesstraßen und Autobahnen und jeweils rückwirkend für das vergangene Halbjahr ausgezahlt. Städte und Kommunen bekamen 2019 rund 50 Millionen Euro aus den Mauteinnahmen. Insgesamt lagen die Einnahmen aus der Lkw-Maut bei etwa 7,5 Milliarden Euro.

Sinkende Einnahmen aus Lkw-Maut erwartet

Aufgrund der diesjährigen Corona-Krise werden in diesem Jahr deutlich sinkende Einnahmen aus der Lkw-Maut erwartet. Durch die zahlreichen Corona-Beschränkungen und damit verbundenen wirtschaftlichen Auswirkungen wie beispielsweise Produktionsstopps, waren weniger Lkws als sonst unterwegs.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– eigene Recherche