Ein echter Genuss-Geheimtipp: So schmeckt das Vestmahl in Saarbrücken

Das "Vestmahl" ist einer der kulinarischen Geheimtipps in Saarbrücken. Für dieses Jahr sind alle Termine restlos ausgebucht. Der Saarbrücker Kompass verrät euch, wie ihr euch jetzt schon einen Termin für 2024 sichern könnt und was euch erwartet.
Victoria und Marcel vom Saarbrücker Kompass haben das Vestmahl probiert. Foto: Saarbrücker Kompass
Victoria und Marcel vom Saarbrücker Kompass haben das Vestmahl probiert. Foto: Saarbrücker Kompass

Das steckt hinter dem Vestmahl

Wir waren im April 2023 beim allerersten „Vestmahl“-Termin und haben das neuartige Konzept für euch getestet. Das „Vestmahl“ wird veranstaltet von Marvin Schwarz, dem Inhaber der Weinhandlung „Weine Balthasar“ in der Mainzer Straße in Saarbrücken. Marvin ist nicht nur Weinhändler, sondern auch ein begnadeter Koch und Kulinarikexperte.

Das „Vestmahl“ ist Marvins neueste Genussidee. Es findet an verschiedenen Samstagen statt – Tische müssen vorher reserviert werden. Uns hat die Idee des „Vestmahls“ direkt gefallen. Fünf vegetarische Gänge und die passende Weinbegleitung gibt’s für 99 Euro. Ein Angebot, das in Saarbrücken und Umgebung einzigartig ist. Marvin betont, dass nicht auf Fleischersatzprodukte zurückgegriffen wird, sondern dass er Gemüse, Getreide und Molkereiprodukten ihre verdiente Bühne bieten möchte. Die Produkte bezieht Marvin überwiegend aus der Region, zum Beispiel vom Wintringer Hof, dem Neukallenberger Hof oder von Mirko Kalkums Edelpilzzucht.

Was macht das Vestmahl besonders?

Meiner Meinung nach ist der Ort schon besonders. Das „Vestmahl“ findet in den Bewirtungsräumlichkeiten von Weine Balthasar in einem Hinterhof in der Mainzer Straße statt. In dem Hinterhofaltbau gibt es zwei Räume mit hohen Decken. Interessante Dekoration und eine angenehme Beleuchtung sorgen für eine passende Atmosphäre. Jeder „Vestmahl“-Abend bietet Platz für zehn bis zwölf Personen. Für mich hat der versteckte Ort und die kleine Gruppengröße auch definitiv zu dem Gefühl eines echten Geheimtipps beigetragen. Marvin wechselt zwischen Küche und den Tischen, was zu einer besonderen Dynamik und Nähe zu den Gerichten beiträgt, die ich so aus anderen Restaurants nicht kenne. Der Fokus auf vegetarische Gerichte ist ebenfalls besonders, wobei bei unserem Besuch auch Nicht-Vegetarier sehr begeistert waren.

Was erwartet euch kulinarisch beim Vestmahl?

Unser Abend war wirkliche Spitzenklasse. Es gab zunächst einen umfangreichen Gruß aus der Küche mit grünem Spargelsalat mit dreierlei Sesam, einer Pilzessenz und einer kleinen Blütentarte mit Parmesancreme und mariniertem Frühlingsgemüse. Danach folgte ein leckeres Brot von Brot&Sinne mit Quarkbutter und Olivenöl.  Nach diesem tollen Start begannen die eigentlichen fünf Gänge des vegetarischen Menüs:

  • 1. Gang: Geschmorter Chicorée auf einem lauwarmen Rollgerste-Graupensalat mit Orange, Rhabarber, Verbene und Fenchel Beurre-Blanc
  • 2. Gang: Konfierte Kartoffel, Spargel roh und blanchiert mariniert mit Holunderblüten-Limetten-Vinaigrette, geräucherter Sesam-Hollandaise. Spargelspitzen à la Créme krosse auf Kartoffelpüree
  • 3. Gang: Brioche mit Pilzcreme, scharf marinierte getrocknete Aprikosen, gepickelte Limonenseitlinge
  • 4. Gang: Mit Büffel-Ricotta und Pinienkernen gefüllter Lauchcanellono, heiß abgegossen: Klare fermentierte Tomatenessenz. À Part konfierte Coeur de Boeuf Tomate mit gebranntem Lauch und in Verjus gegarten Fregola-Sarda.
  • 5. Gang: Biskuit mit Tahiti-Vanille Joghurtcreme, Label-Rouge Gariguette Erdbeeren, Gel von rosa Ingwer mit fermentiertem Kampotpfeffer, Bergamotte und Yuzu. Veilchen und Olivenöl Vinaigrette

Ihr seht, dass das Menü wirklich auf hohem Niveau war. Mein persönlicher Favorit war der Brioche mit Pilzcreme. Nach dem Aperitif gab es eine perfekt passende Weinbegleitung zu jedem Gang. Marvin erzählt uns, dass er zurzeit auch schon an einer alkoholfreien Begleitung tüftelt.

Mein Fazit zum Vestmahl

Für mich ist das „Vestmahl“ ein interessantes neues Konzept, das die kulinarische Landschaft Saarbrücken sehr bereichert. Die Gerichte waren unfassbar lecker und die ganze Atmosphäre an dem Abend zauberhaft. Die ersten Termine für das Frühjahr 2024 findet ihr bereits auf der Webseite von Weine Balthasar. Viele Bilder vergangener Termine gibt es auf der @vestmahl-Instagram-Seite. Einen noch ausführlicheren Artikel findet ihr auf unserem Blog.

Liebe Grüße
Marcel

Victoria und Marcel vom Saarbrücker Kompass

Victoria und Marcel berichten für SOL.DE über Freizeit- und Gastro-Highlights in Saarbrücken und Umgebung. Sie entdecken für uns leckeres Essen, treffen interessante Menschen und testen Produkte aus der Region. Außerdem geben Sie euch Tipps für Ausflüge und Restaurantbesuche. Die beiden lieben Saarbrücken, das Saarland und die Umgebung und betreiben den Blog sowie das Instagramprofil „Saarbrücker Kompass“.