Stammzellenspende für Elias aus Homburg gefunden

Es ist eine erlösende Nachricht: Für den an Blutkrebs erkrankten Elias aus Homburg konnte ein passender Spender beziehungsweise eine passende Spenderin gefunden werden. Dieses Glück wünscht sich Elias auch für andere Patient:innen – und bittet darum, sich weiterhin registrieren zu lassen.

Hier zu sehen: Elias aus Homburg. Foto: Privat

Homburg: Stammzellenspende für Elias gefunden

Elias hat eine:n Spender:in gefunden!“, heißt es aktuell auf der Webseite der DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei). Wochenlang warteten sowohl der junge Homburger als auch seine Familie auf solch eine erlösende Nachricht. „Nun verspüren sie vor allem eines – Dankbarkeit!“, teilte die DKMS stellvertretend mit.

Die Solidarität jeder einzelnen Registrierung und Geldspende sowie die Unterstützung aller Schulen in der Region habe „Elias durch diese schwere Zeit getragen“. Jetzt wünsche er sich dieses Glück auch für andere Patient:innen weltweit. Die Bitte: man solle sich weiterhin bei der DKMS registrieren lassen.

Erstmals 2019 Blutkrebs diagnostiziert

Im Mai 2019 wurde bei Elias aus Homburg Blutkrebs diagnostiziert. Als Spenderin kam seine Schwester Marie infrage, es folgte eine Stammzelltransplantation in der Uniklinik Homburg. Dann kehrte bei Elias die Leukämie zurück. „Diesmal sind Stammzellen von einem Fremdspender notwendig“, hatte die gemeinnützige Organisation vor einigen Wochen mitgeteilt. Diese Fremdzellenspende konnte laut DKMS nun gefunden werden.

Wer Patient:innen helfen will: Auf der DKMS-Webseite ganz einfach ein Registrierungsset bestellt werden. Auch findet ihr dort die wichtigsten Informationen zur Anmeldung sowie zum Ablauf.

Verwendete Quellen:
– dkms.de
– eigener Bericht