Tierschutzpartei ganz oben: So schnitten die Kleinparteien bei der Saarland-Wahl ab

Bei der Landtagswahl im Saarland sind insgesamt 18 Parteien angetreten. Über die Ergebnisse der größeren Parteien ist zur Genüge diskutiert worden. Doch wie haben eigentlich die Kleinparteien abgeschnitten? Die Ergebnisse in der Übersicht:
Rund jede zehnte Stimme im Saarland wurde für eine Kleinpartei abgegeben. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Oliver Dietze
Rund jede zehnte Stimme im Saarland wurde für eine Kleinpartei abgegeben. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Oliver Dietze

Saarland hat einen neuen Landtag gewählt

Das Saarland hat am gestrigen Sonntag (27. März 2022) einen neuen Landtag gewählt. Dabei setzte sich die SPD mit einem großen Vorsprung (43,5 Prozent) gegen die CDU (28,5 Prozent) durch. Anke Rehlinger wird damit die neue Ministerpräsidentin im Saarland. Als dritte Kraft hat es lediglich die AfD (5,7 Prozent) in den Landtag geschafft. Sowohl die Linke (2,6 Prozent), die FDP (4,8 Prozent) als auch die Grünen (4,9 Prozent) verpassten damit den Einzug ins Parlament. Besonders bitter verlief es dabei für die Grünen, denen nach dem vorläufigen Endergebnis lediglich 23 Stimmen zum Einzug in den Landtag fehlten. Mehr dazu unter: „Grünen fehlen 23 Stimmen für Einzug in den Landtag“.

So haben die Kleinparteien bei der Saarland-Wahl abgeschnitten

Die sonstigen Parteien im Saarland kamen zusammen auf insgesamt 9,9 Prozent. Die stärksten Kleinparteien bei der Wahl im Saarland waren die Tierschutzpartei mit 2,3 Prozent und die Freien Wähler mit 1,7 Prozent. Für bunt.saar, die mit Armin König, dem streitbaren Illinger Bürgermeister und Ex-CDU-Mitglied angetreten war, dürfte das eine besondere Klatsche sein. Am schwächsten schnitten hingegen die Humanisten ab, die auf lediglich 233 Stimmen kamen. Wie viele Stimmen die Kleinparteien bei der saarländischen Landtagswahl 2022 jeweils erhalten haben, zeigt die folgende Übersicht:

  • Tierschutzpartei: 2,3 Prozent (insgesamt 10.391 Stimmen)
  • Freie Wähler: 1,7 Prozent (insgesamt 7.636 Stimmen)
  • Die Basis: 1,4 Prozent (insgesamt 6.449 Stimmen)
  • Bunt.Saar: 1,4 Prozent (insgesamt 6.216 Stimmen)
  • Die Partei: 1,0 Prozent (insgesamt 4.715 Stimmen)
  • Familie: 0,8 Prozent (insgesamt 3.836 Stimmen)
  • Volt: 0,6 Prozent (insgesamt 2.642 Stimmen)
  • Piraten: 0,3 Prozent (insgesamt 1.318 Stimmen)
  • ÖDP: 0,1 Prozent (insgesamt 615 Stimmen)
  • SGV: 0,1 Prozent (insgesamt 414 Stimmen)
  • Gesundheitsforschung: 0,1 Prozent (insgesamt 368 Stimmen)
  • Die Humanisten: 0,1 Prozent (insgesamt 233 Stimmen).

Geringe Wahlbeteiligung im Saarland

Insgesamt war bei der Landtagswahl 2022 im Saarland eine geringe Wahlbeteiligung von lediglich 61,4 Prozent zu verzeichnen. Nur im Jahr 2004 lag die Beteiligung mit 55,5 Prozent noch niedriger.
Statistik: Wahlbeteiligung bei den Landtagswahlen im Saarland von 1947 bis 2022 | Statista(Mehr Statistiken finden Sie bei Statista)

Verwendete Quellen:
– Informationen der Landeswahlleiterin
– Statistik von Statista
– eigene Berichte