Warnung vor Glasstücken in Mayonnaise: Produkt-Rückruf bei Edeka

Die Supermarkt-Kette Edeka warnt aktuell vor möglichen Glasstücken in einer bundesweit verkauften Salatmayonnaise. Das entsprechende Produkt wurde bereits vom Hersteller zurückgerufen und sollte nicht verzehrt werden:
Die Supermarkt-Kette Edeka warnt aktuell vor möglichen Glassplittern in einer Salatmayonnaise. Symbolfoto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Kalaene
Die Supermarkt-Kette Edeka warnt aktuell vor möglichen Glassplittern in einer Salatmayonnaise. Symbolfoto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Kalaene

Produktrückruf: Glasstücke in veganer Salatmayonnaise

Der Hersteller „Jütro“ hat seine „Bio My Veggie Salatmayonnaise“ teilweise zurückgerufen. Der Grund für den Rückruf: Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Produktgläsern in der Mayonnaise Glasstücke enthalten sein könnten. Das teilte das Unternehmen am gestrigen Donnerstagabend (7. Juli 2022) mit.

Diese Produkte sind betroffen

Laut Angaben von „Jütro“ sei ausschließlich Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 14.11.2022 im 250-ml-Glas von dem Rückruf betroffen. Die vegane Salatmayonnaise wurde in ganz Deutschland, hauptsächlich bei der Supermarkt-Kette bei Edeka sowie bei Marktkauf angeboten.

Der Hersteller Jütro ruft aktuell die „Bio My Veggie Salatmayonnaise“ zurück. Foto: Edeka

Vom Verzehr der Mayonnaise wird dringend abgeraten: Rückgabe ohne Kassenbon möglich

Die „Jütro GmbH & Co. KG“ aus dem brandenburgischen Jüterbog und die Händler:innen Edeka und Marktkauf haben die betroffene Ware unmittelbar nach Kenntnis der gefährlichen Produktverunreinigung aus dem Verkauf genommen. Wer bereits eines der betroffenen Produkte gekauft hat, kann die Mayonnaise am Verkaufsort zurückgeben und bekommt den Kaufpreis – auch ohne Vorlage des Kassenbons – zurückerstattet. Von dem Verzehr der Salatmayonnaise wird dringend abgeraten. 

Verwendete Quellen:
– Produktrückruf der „Jütro GmbH & Co. KG“ vom 07.07.2022
– Deutsche Presse-Agentur