Wegen Coronakrise: Flixbus stellt Betrieb bis auf Weiteres ein

Der Fernbusanbieter Flixbus kündigte am heutigen Dienstag (17. März 2020) an, dass er seinen Betrieb aufgrund der Coronavirus-Krise bis auf Weiteres einstellen werde.
Flixbus stellt seinen Betrieb wegen der Coronakrise bis auf Weiteres ein. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa
Flixbus stellt seinen Betrieb wegen der Coronakrise bis auf Weiteres ein. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa
Flixbus stellt seinen Betrieb wegen der Coronakrise bis auf Weiteres ein. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa
Flixbus stellt seinen Betrieb wegen der Coronakrise bis auf Weiteres ein. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa

Flixbus stellt ab Mitternacht Betrieb ein

Die Corona-Ausbreitung hat weiter Auswirkungen auf das öffentliche Leben in Deutschland. So teilte der Fernbusanbieter Flixbus am heutigen Dienstag mit, dass er wegen der Coronavirus-Krise seinen Betrieb bis auf Weiteres einstelle.

Betroffen sind alle nationalen Verbindungen sowie auch grenzüberschreitende Verbindungen von und nach Deutschland. Damit kann man aktuell auch nicht nach Saarbrücken und von Saarbrücken aus reisen.

Der Betrieb wird laut Angaben von Flixbus bereits ab Mittwoch (18. März 2020), 00.00 Uhr, eingestellt. Wann die Busse nochmal fahren, kann derzeit noch nicht verlässlich angegeben werden.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presseagentur