Wegen weiteren „Corona-Partys“: Tobias Hans kündigt scharfe Polizeikontrollen an

Saar-Ministerpräsident Tobias Hans hat Polizeikontrollen zur Einhaltung der wegen der Coronavirus-Pandemie verfügten Ausgangsbeschränkung angekündigt. Es gebe noch immer vor allem junge Menschen, die meinten, sie müssten Party machen und sich treffen.
Tobias Hans (CDU) bei einer Pressekonferenz. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild
Tobias Hans (CDU) bei einer Pressekonferenz. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild
Tobias Hans (CDU) bei einer Pressekonferenz. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild
Tobias Hans (CDU) bei einer Pressekonferenz. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild

„Die meisten Saarländerinnen und Saarländer halten sich an unsere neuen Ausgangsbeschränkungen„, sagte Hans am heutigen Sonntag (22. März 2020) in einer via Twitter verbreiteten Videobotschaft. Doch es gebe noch vor allem junge Menschen, „die gemeint haben, sie müssten Party machen und sich treffen„.

Infolgedessen kündigte der Ministerpräsident scharfe Polizeikontrollen zur Einhaltung der wegen der Coronavirus-Pandemie verfügten Ausgangsbeschränkung an. Die Polizei werde hart durchgreifen. „Wir werden Versammlungen auseinanderbringen und wir werden Verstöße gegen unsere Regeln auch zur Anzeige bringen“, verkündete der CDU-Politiker.

Bürger sollen zu Hause bleiben

Hans appellierte angesichts der ernsten Lage noch einmal eindringlich an alle Menschen im Saarland. „Ich weiß, diese Maßnahmen sind hart. Aber wenn wir jetzt zusammenstehen, können wir das Schlimmste noch verhindern. Deshalb zähle ich auf Sie. Ich bitte Sie: Bleiben Sie zu Hause„, sagte der 42-Jährige.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur