Weitere Corona-Fälle an der Polizeihochschule im Saarland: Polizeigewerkschaft droht Bußgeld

Zwei weitere Absolventen beziehungsweise Absolventinnen der Polizeihochschule in Göttelborn sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Vorangegangen war eine nicht genehmigte Examensfeier, an der eine mit dem Coronavirus infizierte Studentin teilgenommen hatte.

Weitere Corona-Fälle an Polizeihochschule

Am vergangenen Freitag (9. Oktober 2020) wurden zahlreiche Nachwuchspolizisten und -polizistinnen in Quarantäne geschickt, nachdem sie eine nicht genehmigte Examensfeier veranstaltet hatten, auf der auch eine mit dem Coronavirus infizierte Studentin anwesend war: „Über 50 Jungpolizisten in Quarantäne nach nicht genehmigter Feier“.

Inzwischen wurden rund 80 Absolventinnen und Absolventen auf das Coronavirus getestet. Nach Angaben des saarländischen Innenministeriums sind zwei weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Polizeigewerkschaft droht Bußgeld

Der Deutschen Polizeigesellschaft droht aufgrund der Vorfälle nun ein Bußgeld. Die Gewerkschaft hatte die Studierenden nach deren Abschlussklausur zu der nicht genehmigten Feier eingeladen. Diese hätte aufgrund der erhöhten Besucherzahl bei der Ortspolizeibehörde vorher angemeldet werden müssen. 

Verwendete Quellen:
– eigene Recherche
– eigene Berichte