Wetter im Saarland: Sturmwarnung am Rosenmontag

Am heutigen Rosenmontag (24. Februar 2020) bleibt das Wetter im Saarland ungemütlich. Faasebooze müssen bei den Umzügen mit Regen und kräftigem Wind rechnen. Es kann auch stürmisch werden.
Der Deutsche Wetterdienst warnt für den Rosenmontag im Saarland vor Sturmböen. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-Bildfunk & WetterOnline
Der Deutsche Wetterdienst warnt für den Rosenmontag im Saarland vor Sturmböen. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-Bildfunk & WetterOnline
Der Deutsche Wetterdienst warnt für den Rosenmontag im Saarland vor Sturmböen. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-Bildfunk & WetterOnline
Der Deutsche Wetterdienst warnt für den Rosenmontag im Saarland vor Sturmböen. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-Bildfunk & WetterOnline

Der Montag im Saarland beginnt stark bewölkt und regnerisch. Wie der Deutsche Wetterdienst aktuell meldet, bedecken Wolken den Himmel bis zum Nachmittag. Bei etwa 13 Grad klingt der Niederschlag dann allmählich ab. 

Sturmwarnung am Nachmittag in allen Landkreisen

Der anfänglich noch mäßige Wind wird im Laufe des Tages dagegen immer stürmischer. Ab dem Mittag kann es zu starken Böen kommen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vom Nachmittag bis zum Dienstagmorgen in allen Landkreisen vor Sturmböen der Stufe 2 (von 4), die vor allem in den Hochlagen auftreten. Dadurch entsteht die Gefahr von herabfallenden Gegenständen wie Ästen oder Ziegeln. 

Die Fastnachtsumzüge im Saarland am Rosenmontag wurden bislang nicht abgesagt

Schnee am Dienstag

Das ungemütliche Wetter mit Wolken, Regen und stürmischem Wind zieht sich in die Nacht. Auch am Dienstag (25. Februar 2020) bleibt es wechselhaft regnerisch und bewölkt. Dabei kann es ebenso schneien, meldet der Wetterdienst.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Deutschen Wetterdienstes