Auch Ungetestete können bald in die Stadien: Saarland hebt 3G-Regel im Freien auf

Das Saarland hebt Ende Oktober alle Corona-Vorschriften im Freien auf. Dann entfällt die 3G-Regel auch in den Stadien.

Auch Ungetestete können künftig in die Stadien im Saarland. Archivfoto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk

Die ab dem 29. Oktober gelockerten Corona-Regeln im Saarland werden auch in Fußballstadien gelten. Das berichtet die „SZ“ am heutigen Donnerstag (14. Oktober 2021) mit Berufung auf die Staatskanzlei.

Erstes FCS-Heimspiel ohne Regeln gleich ein Top-Derby

Diese hatte am Mittwoch angekündigt, künftig alle Beschränkungen für Veranstaltungen an der frischen Luft aufzuheben zu wollen, darunter auch die 3G-Regel. Auch ungetestete Fußballfans können dann wieder ins Stadion. Anhänger:innen des 1. FC Saarbrücken dürfen sich freuen: Beim großen Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern am 6. November soll es keine Corona-Einschränkungen mehr geben, ein volles Haus wird erwartet.

Umzüge und Märkte ohne Corona-Einschränkungen

Zuvor hatte die Saar-SPD mit Blick auf Martinsumzüge eine Änderung der Rechtsverordnung gefordert. Nach den im Moment gültigen Regeln müssten die Umzüge unter Einhaltung der 3G-Regel in abgegrenzten Bereichen stattfinden. Die Staatskanzlei reagierte und stellte Lockerungen für Ende Oktober in Aussicht. Damit wird auch der Weg frei sein für Weihnachtsmärkte.

Steigender Trend bei Corona-Zahlen

Wegen fallender Corona-Zahlen hatte das Saarland Anfang Oktober seine Vorschriften weitgehend gelockert. Zwischenzeitlich war die Sieben-Tage-Inzidenz auf unter 40 gefallen. Seit etwa einer Woche ist wieder eine gegensätzliche Tendenz festzustellen; der Kennwert stieg zuletzt erneut über 60.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Saarbrücker Zeitung, 14.10.2021
- eigene Berichte