Saar-Landtag beschließt Verlängerung der Corona-Regeln

Am Mittwoch hat der Saar-Landtag eine Verlängerung der bisher gültigen Corona-Regelungen beschlossen. Bis wann die Maßnahmen damit weiterhin gültig sind:

Im Bild: die Sitzung des Saar-Landtages vom heutigen Mittwoch. Foto: BeckerBredel

Corona-Regeln im Saarland bleiben bestehen

Die bisher im Saarland geltenden Corona-Regeln zu Abstandseinhaltung, Maskenpflicht und Kontaktnachverfolgung werden bis zum 30. November verlängert. Das hat der Saar-Landtag am heutigen Mittwoch (15. September 2021) mit einer Mehrheit von CDU und SPD – sowie gegen Stimmen von Linken, AfD und einem fraktionslosen Abgeordneten – beschlossen. Ursprünglich waren die Bestimmungen aus dem Covid-19-Maßnahmengesetz bis zum 30. September befristet.

Antrag für Ende der Corona-Regeln abgelehnt

Anträge aus der Opposition, angesichts des Impf-Fortschrittes die staatlich verordneten Maßnahmen zu beenden und dem dänischen Vorbild zu folgen, wurden von der Regierungsmehrheit abgelehnt. „Gemeinwohl geht vor Individualwohl“, betonte Reiner Zimmer von der SPD und wies damit die Haltung von AfD-Politiker Josef Dörr zurück. Dieser hatte sich zuvor dafür ausgesprochen, alle Verordnungen aufzuheben, damit die Menschen wieder „selbst ihr eigenes Schicksal in die Hand nehmen können“.

Maskenpflicht an Saar-Schulen erneut verlängert

Die Maskenpflicht an den Saar-Schulen ist um zwei Wochen verlängert worden, so ein weiterer Beschluss der Landesregierung. Sie gilt auch im Unterricht. Der ganze Artikel dazu: Maskenpflicht an Saar-Schulen erneut verlängert.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– eigene Berichte

Meistgelesen