Polizei holt betrunkenen „König von Kaiserslautern“ von Statue des Kaiserbrunnens

Ein betrunkener Mann hat am gestrigen Sonntagmorgen (23. Februar 2020) Polizei und Feuerwehr in Atem gehalten.

Die Polizei in Kaiserslautern musste am Sonntag einen Randalierer in seine Schranken weisen. Wie aus einem Bericht des Polizeipräsidiums Westpfalz hervorgeht, hatten alarmierte Polizeibeamte einen betrunkenen 32-Jährigen am frühen Morgen in der Steinstraße aufgegriffen. Der Mann saß auf der etwa vier Meter hohen Statue des Kaiserbrunnens und schrie „Ich bin der König von Kaiserslautern“.

Feuerwehr muss einschreiten

Der Aufforderung der Einsatzkräfte, sich von der Statue herunterzubegeben, kam der Störenfried nicht nach. Die Polizei verständigte deshalb die Feuerwehr, die den Mann mithilfe einer Drehleiter von der Statue holte. Als der 32-Jährige flüchten wollte, wurde er gefesselt  und  zur Dienststelle gebracht. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

Verwendete Quellen:
– Bericht des Polizeipräsidiums Westpfalz, 24.02.2020