Warnung: Diese Chips sollen Kinder nicht essen

Die Video-App TikTok hat Takis-Chips bekannt gemacht. In Deutschland wird eine Sorte dieser Chips zurückgerufen. Das heißt, sie dürfen nicht mehr verkauft werden. Es gibt eine Warnung für diese Chips:
Eine bestimmte Sorte der bekannten Takis-Chips wird aktuell zurückgerufen. Foto: Facebook/Takis
Eine bestimmte Sorte der bekannten Takis-Chips wird aktuell zurückgerufen. Foto: Facebook/Takis

Dieser Text wurde mithilfe von KI generiert und von der Redaktion vor Veröffentlichung überprüft.

Bitte beachten: Wörtliche Zitate wurden nach Empfehlung der DIN-Norm für Leichte Sprache (DIN SPEC 33429) ggfs. ebenfalls angepasst.

Originaltext und -zitate im Originalbeitrag: Von Kindern fernhalten: Rückruf von beliebten Chips

Takis sind sehr schnell im Internet bekannt geworden. Takis sind Tortillachips. Sie werden zu kleinen Röhrchen gerollt und dann frittiert. Danach werden sie stark gewürzt. Es gibt viele verschiedene Geschmacksrichtungen von den gerollten Tortilla-Chips. Einige sind sehr scharf. Es gibt zum Beispiel Takis Original, Takis Fuego, Takis Blue Heat, Takis Crunchy Fajitas, Takis Wild. Eine Sorte von diesen Chips wird gerade zurückgerufen.

Eine Sorte von Takis wird zurückgerufen

Die gerollten Tortilla-Chips werden gerade zurückgerufen. Auf der Verpackung fehlt eine wichtige Information. Laut der Webseite „Produktwarnung“ sind alle Chips betroffen, die in Mexiko gemacht wurden. Es geht um die „Takis Fuego Tortilla Chips“. Sie sind in Packungen mit 28,4 Gramm. Sie wurden in Mexiko für „Barcel USA LLC., 301, South Northpoint, Suite 100, Coppell 75019, USA“ gemacht. Verkauft werden sie von „KKB Sweet & More“.

So sehen die Chips aus, die zurückgerufen werden. Foto: Lebensmittelwarnung

Wichtige Warnung fehlt

In den Chips wurden Farbstoffe gefunden. Sie heißen E110 und E129. Aber auf der Verpackung fehlt die Warnung, dass diese Farbstoffe die Aktivität und Aufmerksamkeit von Kindern stören können. Auch sind Allergene in der Zutatenliste nicht extra gekennzeichnet und alles ist nur auf Englisch geschrieben. Das sagt die Webseite für Lebensmittel. Die Webseite empfiehlt: „Wir raten, diesen Chips nicht an Kinder zu geben!“ 

Quellen:
– Lebensmittelwarnung
– Produktwarnung.eu