Saarlouis hilft den Flutopfern im Ahrtal – 42.000 Euro Spenden eingegangen

Vereine, Institutionen, Bürger:innen und mehr sind einem Appel der Stadtverwaltung Saarlouis gefolgt, mit Spenden die Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal zu unterstützen. Bislang kamen dabei rund 42.000 Euro zusammen. In folgende Hilfsprojekte soll das Geld fließen:

Im Bild: Weitgehend zerstört präsentiert sich der Ortskern von Rech im Ahrtal drei Monate nach der Flutkatastrophe vom Juli.. Foto: dpa-Bildfunk/Boris Roessler

Saarlouis sammelt Spenden für Flutopfer

Die Saarlouiser Stadtverwaltung hatte nach der Flutkatastrophe im Juli dieses Jahres zu Spenden für die Nachbarn im rheinland-pfälzischen Ahrtal aufgerufen. Dort wurden durch Wassermassen die Existenzen vieler Menschen zerstört. Wie aus einer Mitteilung der Kreisstadt Saarlouis hervorgeht, sind viele Bürger:innen, Vereine, Institutionen und dem Spenden-Appell gefolgt.

Bislang rund 42.000 Euro gesammelt

„Insgesamt wurden bisher rund 42.000 Euro gesammelt„, hieß es. Das Geld soll nach Rücksprache mit den Verantwortlichen vor Ort zur Hälfte in den Wiederaufbau des Kindergartens und der Sportanlage in Dernau fließen. Der Restbetrag komme Hilfsprojekten zugute, „die die Feuerwehren des Landkreises Saarlouis gemeinsam mit ihren Kameradinnen und Kameraden im Ahrtal ins Leben gerufen haben“.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Kreisstadt Saarlouis
– eigener Bericht